News Apri l- Juni 2017 - gallowayzucht-kronenhof.de

JUNI


30.06.2017

Der letzte Tag im Monat Juni.
Halbzeit vom Jahr 2017 ist erreicht.
Der längste Tag ist liegt auch schon etwas zurück.
Es bleibt zu sagen , wie die Zeit vergeht.......

Eins, zwei, drei, im Sauseschritt
läuft die Zeit, wir laufen mit.
(Wilhem Busch)

Unseren Kronenhof Gallys geht es allen gut.
Sie genießen das Wetter, sie sehen alle frisch gewaschen aus.
Vielleicht brauchen wir für Tarmstedt gar nicht waschen

(kleiner Scherz)

Diese Tage wollen wir noch die Raufen mit Stroh oder Heu bestücken , da durch die Nässe dieses Angebot gerne immer wieder angenommen wird.
Die Raufen sind an zwei Stellen nach längerer Zeit nämlich leer gefressen. 

Ansonsten ist nochmal üben für Tarmstedt dran. 


 


Cita mit Kaper vom Kronenhof

28.06.2017

Regen, Regen,
Himmelssegen!
Bring' uns Kühle, lösch' den Staub
Und erquicke Halm und Laub!

Regen, Regen,
Himmelssegen!
Labe meine Blümelein,
Lass sie blüh'n im Sonnenschein!

Regen, Regen,
Himmelssegen!
Nimm dich auch des Bächleins an,
Dass es wieder rauschen kann!

Hugo von Hofmannsthal

28.

 

 


27.06.2017

Gestern war der Blutabnahme Termin für Tarmstedt.
Sahar mit Smoothie , Lilie, Luna und Cataleya vom Kronenhof haben wir bereits am Samstag auf die Weide am Stall hingefahren.
Sodaß wir gestern um 17.00 Uhr nur noch Kazan vom Sonnenhof und Ocka mit Okan vom Kronenhof holen mussten. Bei der Gelegenheit haben wir mal wieder das Führen geübt. Okan hat alles andere im Sinn als bei seiner Mama zu laufen, mal sehen wie das wird. Wir üben das nochmal.
Um 19.00 Uhr kam dann Franz unser Tierarzt und hat das Blut gezogen, hat alles gut geklappt.
Kazan , Ocka und Okan wurden dann wieder auf ihre Weide zurückgefahren wo wir sei weg geholt haben.

Was gibt es noch Neues.
Das mit den Siloballen letzte Woche hat alles gut geklappt.
Die letzten Tage hat es bei uns Gott sei Dank geregnet.
Es war dringend nötig, da es wirklich sehr sehr trocken war. 


Warten auf Franz
Warten auf Franz


Sahar und Smoothie
Ocka mit  Okan

Cataleya
Luna

Lilie
Kazan

Lilie, Luna, Sahar , Smoothie, Caraleya, Skalina

20.06.2017

So nun haben auch wir mähen und wenden lassen. Morgen wird gewickelt.
Auch unsere Teichfläche haben wir mal wieder mulchen lassen, da die Disteln sonst überhand nehmen. In diesem Jahr sind wir vom Jakobskraut verschont geblieben. Nur eine Handvoll auf dieser großen Fläche.
Wir haben wohl genau den richtigen Zeitpunkt
letztes Jahr erwischt beim austechen.
Das macht doch Freude wenn man den Erfolg sieht.



19.06.2017

Das mit dem Umsetzten von Deborah mit Djuna und Ottilie mit Onna hat gut geklappt.  Um ein großes Geschiebe und Rangordnungenkämpfe zu vermeiden haben wir die 4 ersteinmal ín die Fangitter am Teich gestellt und zu gemacht. 
Nun konnten sie sich in aller Ruhe alles ansehen und sich im Sicheren gegenseitig riechen. Wir haben ca. 20 Min gewartet und dann aufgemacht und alles lief ziemlich ruhig ab.
Da waren wir froh , denn alles andere ist doch sehr stressig für Mensch und Tiere.

Ansonsten war es ruhig dieses Wochenende



16.06.2017

Ja, nun geht diese doch etwas ereignisvolle und bewegende Woche für uns 
dem Ende zu und das Wochenende naht.

Morgen werden wir
Deborah mit Djuna vom Kronenhof
und
Ottilie mit Onna vom Kronenhof
zur Teichfläche in Quakenbrück bringen, denn die Beiden sollen auch von Beethoven gedeckt werden.

Nun erwarten wir nur noch ein Kälbchen von unserer Zwillingfärse Sikara und hoffen inständig das alles gut gehen  wird.
Es wird aber noch etwas dauern.

Nun wünschen wir allen unseren HP Besuchern
ein schönes, ruhiges, sonniges und glückliches Wochenende.

hier noch ein Gruß von Nesquik vom Kronenhof

 



15.06.2017

Gestern war ein trauriger Tag.
Wir mussten uns notgedrungen von unserer
lieben lieben "Kijo vom Kronenhof" trennen.
Sie hatte ein Gebärmutterdurchbruch und musste erlöst werden.

"Kijo vom Kronenhof" ist am 15.02.2008 bei uns geboren und hat uns sehr viel Freude gemacht , da sie von Beginn an ein sehr charismatisches Tier war.
Immer schon sehr anhänglich und  sie hat 110 Prozent Vertrauen zu uns gehabt.

Wir werden sie sehr vermissen wenn  wir zu Weide gehen.

sie war die Siegerfärse  BDG Jungtierschau in Barnstorf 2009
sie war in Tarmstedt 2010 und 2012 dabei
und in Larsdorf

hier nun noch ein paar Erinnerungen an sie



Jungtierschau BDG 2009 Barnstorf
Tarmstedt 2012 mit Kalb Xavie

10.06.2017

Heute morgen haben wir gestaunt. Dalinka kam mit den doch um vieles jüngeren Kühen und Färsen angelaufen wie wenn das nichts wäre.
Unglaublich wie fit die alte Dame ist.
Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung
sie mit an die Teichfäche zu stellen .
Das komplette Wellnessprogrammbekommt ihr gut.

Nach ein paar Tagen mit Regen, welcher auch dringend nötig war, scheint heute wieder die Sonne und es hat angenehme Temperaturen von 23 Grad.

Hier wird weiter an Weidepflege gearbeitet.
Sprich Sauerampfer und Distel müssen ausgemäht werden.

Unseren Tieren geht es allen gut und nun bleibt nur noch sagen

euch allen wünschen wir ein schönes Wochenende





 



09.06.2017

Guter Rat

An einem Sommermorgen,
da nimm den Wanderstab,
es fallen deine Sorgen
wie Nebel von dir ab.

Des Himmels heitre Bläue
lacht dir ins Herz hinein
und schließt, wie Gottes Treue,
mit seinem Dach dich ein.

Rings Blüten nur und Triebe
und Halme von Segen schwer,
dir ist, als zöge die Liebe
des Weges nebenher.

So heimisch alles klingt
als wie im Vaterhaus,
und über die Lerchen schwingt
die Seele sich hinaus,


(Theodor Fontane)

0


08.06.2017

Ich habe ganz vergessen zu berichten , daß "Kaper vom Kronenhof" mittlerweile keine Milch mehr aus der Flasche braucht.
Das clevere Kerlchen hat mittlerweile 3 Zitzten angezapft
und hat somit genug Muttermilch.
Perfekt

Die Burgweide ist geschafft nun läuft der Strom wieder voll durch.

Gestern habe ich mal wieder "Keoma vom Kronenhof" besucht.
Er war gerade am spielen mit einer seiner lieblings Dun- Färse
von Manfred und Heiderose Lüske.
Diese Färse kennt er von Beginn an.

hier ein Eindruck davon



07.06.2017

Bald ist es geschafft..... und alle Weiden sind am Stromdraht entlang ausgemäht. Puhhh ..... was für eine Arbeit. Das Fitness Studio erübrigt sich und das Joggen auch. So viele Schritte
Gestern war die Burgweide dran und heute geht es da weiter.

Unseren Kälbchen Onna und Djuna geht es gut.
Es ist eine Freude ihnen zuzuschauen wenn sie über die Wiese verspielt springen.
Noch laufen sie auf der Weide wo sie geboren sind, wenn die Beiden 2 Wochen alt  werden kommen sie und ihre Mamas mit an die Teichwiese.

 


Beethoven am 05.06.2017

06.06.2017

Gestern haben wir bei traumhaftem Wetter
 das Erstemal die Tiere für Tarmstedt ans Halfter genommen. Im Grunde genommen war es für die Kälber das Erstemal, die Andern kennen es ja schon, nichts desto trotz müssen wir ja üben. Es hat allen gut getan, besonders den Kälbern, denn zu Beginn ist es immer etwas schwierig, da sie so gar keine Ahnung haben was wir jetzt wollen. Aber es ging erstaunlich gut und sie haben schnell verstanden.
Trotzdem müssen wir hier noch ein paar Trainingsstunden vor Tarmstedt einlegen. Damit das abgespeichert wird.

Natürlich haben wir alle hübsch gemacht bei der Gelegenheit
 und alles festgehalten auf Bildern zu sehen auf Tiere für Tarmstedt.

Auf allen Weiden haben wir Fangvorrichtungen stehen, sodaß wir von Weide zu Weide fahren können und die Tiere da vor Ort anbinden und üben können.
Das ist sehr praktisch und für die Tiere entspannt , da sie in ihrer Gruppe bleiben.

hier noch einige Eindrücke von gestern

 



Sahar mit Smoothie
Sahar mit Smoothie

Kazan vom Sonnenhof
Kazan vom Sonnenhof

Kazan vom Sonnenhof
Kazan vom Sonnenhof

Ocka mit Okan
Ocka mit Okan


Luna vom Kronenhof
Luna vom kronenhof

Entlassung aus dem Führtraining
Ocka mit Okan

03.06.2017

So, heute habe ich es nachgeholt und Bilder von den beiden Kälbchen gemacht.
Zu sehen unter Black Kälber News.

Ottielie und Deborah sorgen sich rührend um ihre Kälber. Es ist immer wieder schön zu beobachten. Ich hab die beiden Mamas heute mal wieder durchgebürstet und bei der Gelegenheit Onna und Djuna auch mal gestreichelt.
Ist schon sehr praktisch, wenn die Mütter so vertraut mit einem sind, dann lernen es die Kälber gleich von Beginn, daß sie keine Angst haben müssen vor uns

Heute hat Carsten einige Weiden ausgemäht, da Sauerampfer und Disteln darauf standen. Nun sieht alles wieder ordentlich aus. Wie auf einem Golfplatz

Dann haben wir noch Färsen in eine saftige Weide umgesetzt.
An den Angelteich, da war natürlich was los. Da dort über Pfingsten einige Angler zelten, auch kleine Kinder waren dabei. Die fanden das sehr spannend als der Hänger aufging und 5 Färsen auf die Weider kamen.

So ist immer etwas los, wie wir ja alle wissen.......

ein schönes Pfingstfest wünscht euch allen 
das Kronenhof Team


 


Deborah mit Djuna 03.06.2017

Ottielie mit Onna 03.06.2107
Deborah mit Onna und Djuna 03.06.2017

02.06.2017

Juhu!!!!!
Gestern hat unsere "Deborah vom Kronenhof" ein Kuhkälbchen geboren.
Und heute hat "Ottilie vom Kronenhof" auch ein Kuhkälbchen geboren.
Alle sind wohlauf und wir freuen uns.

Bilder werde ich noch machen.



01.06.2017

Sommer

Die Sonnenblume möchte dich begrüßen,
dieweil sie sich so gern zur Sonne wendet.
Nur steht zurzeit sie noch zurückgewiesen;
doch du erscheinst und sie ist gleich vollendet.

(Johann Wolfgang Goethe)

01.06.2017

 


MAI


29.05.2017 

Warum erfüllen uns Gräser, eine Wiese, eine Tanne mit so reiner Lust?
Weil wir da Lebendiges vor uns sehen, das nur von außen her zerstört werden kann,
nicht durch sich selbst. Der Baum wird nie an gebrochenem Herzen sterben und das Gras nie seinen Verstand verlieren. Von außen droht ihnen jede mögliche Gefahr, von innen her aber sind sie gefeit. Sie fallen sich nicht selbst in den Rücken wie der Mensch mit seinem Geist und ersparen uns damit das wiederholte Schauspiel unseres eigenen zwiespältigen-darum aber freilich auch umso entwicklungsfähigeren-Lebens.

(Christian Morgenstern)

Nur noch 3 Tage dann ist der Mai vergangen.....



28.05.2017

Gestern hat Carsten noch weiter Zäune ausgemäht und ich habe mal wieder Bilder von unseren Kälbern am Teich gemacht. Von Ava, Smoothie, Obelix und Kieron. Zu sehen bei black Kälber News.
Auch habe ich schöne Bilder gemacht welche sie auf Bildergalerie sehen können.

Viele Gallowayzüchter haben bei dem schönen Wetter schon ihr erstes Winterfutter geerntet und gewickelt. Wir müssen uns noch etwas gedulden, da wir erst Mitte Juni mähen dürfen.

Wir wünschen euch allen einen schönen Sonntag



27.05.2017

An Himmelfahrt sind "Pipa und Safari vom Kronenhof" in ein schönes, freundliches neues zu Hause gekommen. Wir wünschen viel Freude und Spaß..

Der Sommer ist heute angekommen mit 30 Grad und mehr. Sonne satt wie Urlaub.
Carsten hat gestern schon angefangen die Zäune auszumähen und heute geht es weiter damit.
Mittlerweile haben wir die 3 Bullen die für die Zucht angedacht sind
auf eine kleine Fläche geholt.

"Dinky vom Kronenhof" haben wir gestern noch Klauen gemacht,
da sie etwas am humpeln war und immer noch ist.
Aber nun wird es bestimmt bald besser.

Wir wünschen euch allen einen schönen Samstag  


Clementine und Saphie

22.05.2017

So das Wochenende ist mal wieder vergangen und eine neue Woche steht an.
Am Samstag haben wir "Karl T 121 Holsten" in die Burg zu unseren Dun Kühen gebracht.
Auch er ist nun als Burggeist tätig.
 Er soll sie noch einmal decken. Hat ja gut geklappt mit der Farbe
Alle Kälber sind schön dun gezeichnet.

Unsere "Dalinka vom Kronenhof" haben wir mit ihrem Kalb Kieron an die Teichfläche gebracht wo Beethoven läuft.
Wir haben uns gedacht , daß sie (15 Jahre alt) ganz gerne mal ins Wasser geht
und gestern hat sich das bestätigt, ihr geht es sehr gut dort und sie genießt es in dieser Gruppe zu sein.

22.05.17

Und  "Poirot vom Kronenhof" hat "Saphi und Clemetine vom Kronenhof"
 zum decken bekommen.
Unser kleiner Puschel und sooooo lieb ist er.

22.05.17

mit Strohballen haben wir die Raufen gefüllt und alle unsere Tiere besucht.

Am Sonntag sind wir beim Stammtischtreffen von Marsch Geest und Heide gewesen im Betrieb von
Kristin und Jan Bode
wo unser "Komet vom Kronenhof" seit 2015
zu Hause ist.
Er sieht wirklich prächtig aus und hat so liebe Besitzter

Es war eine sehr schöne Veranstaltung mit ca. 50 Gallowayfreunden- Besucher.
Als wir abends nach Hause kamen sind wir noch mit 2l Milch zu Kaper gefahren und haben im Anschluß auch noch alle andern besucht,
denn es war traumhaftes Wetter.


Clementine 20.05.2017

19.05.2017

 Gestern noch Treibhaus Wetter, 
schwül und warm, sodaß wir beim wachsen des Grases zusehen können
und heute schon wieder kälter und am Himmel alles behangen.
Ein auf und ab......

Der Miststreuer war kaputt gegangen , die Sorgen waren groß
doch er konnte wieder repariert werden und alle sind froh.

19.05.17

Ansonsten verläuft alles ruhig bei uns.
Kaper geht es auch gut, er bekommt nun doch mehr Milch über Flasche wie eigentlich angedacht, aber er soll ja satt werden.
Nun ist es eben so...

Cita mit Kaper und Pipa stellen wir dieses Wochenende noch um, sie kommen auf eine schön kleine Fläche mit Hügel und Baumbestand.
Sie werden sich bestimmt freuen.

so nun wünschen wir euch allen ein schönes Wochenende wir melden uns dann wieder nächste Woche

 



16.05.2017

hier ein Eidruck darüber , was noch so alles los ist
auf den Weiden bei den Galloway`s

die Hasenjagd.........



15.05.2017

Am Sonntag sind
"Disney und Ophira vom Kronenhof"
in ihr neues zu Hause gefahren worden.
Die beiden sind sehr ruhig, lieb und anhänglich
Wir wünschen den neuen Besitzern viel Freude mit ihnen.

Dann haben wir alle unsere Tiere mit
Fliegenmittel ( Butox) versorgt,
damit sie nicht mehr soviel geplagt werden.

und mit unserem kleinen Kaper klappt das hervoragend.
Wenn ich mit der Flasche komme ist er da und trinkt sie aus.
Also er kann uns nicht verhungern... 

auch habe ich mal wieder neue Bilder von den Dun Kälbern gemacht
siehe unter Dun Kälber News.

 



13.05.2017

So manch einer denkt sich bestimmt schon , was ist beim Kronenhof los.
So lange keine Neuigkeiten......

Tja, eigentlich ist alles ruhig und allen Tieren geht es gut.

Am Dienstag hat unsere "Cita vom Kronenehof" an ihrem 13. Geburtstag ein Bullenkälbchen geboren.
Unsere Cita hat mittlerweile 3 Jahre in Folge so große Zitzen am Euter, daß die Kälber zu Beginn so ihre Probleme haben diese in ihren Mund zu bekommen.
Also habe ich die Beiden in Stall geholt um behilflich zu sein.
Der kleine Bulle ist aber sofort auf agro programiert , wenn irgend etwas mit Zwang unternommen wird. Keine Chance den Kleinen anzusezten. Er weiß aber wo die Milchbar ist und hat auch eine Zitze welche er in Mund bekommt und fleißig trinkt. Aber eben nur die Eine.
 Also  haben wir  Milch abgepumt und im über Flasche verabreicht.
Hat gut geklappt , da der Kleine Hunger hatte.
Nun verhält es sich aber so, daß ich gestern merkte daß das Kalb trotz trinken bei Mama noch Hunger hat und habe ihm dann zusätzlich noch Pulvermilch angeboten und siehe da der Liter war ruckzuck weg.
Ich hatte schon einmal in der Vergangenheit ein Kalb welches wir zweigleisig großgezogen haben. Das Gute daran ist ja , daß der Kleine nun die Flasche kennt .
Gestern nachmittag haben wir Cita und ihr Kalb nach einer deftigen Michmahlzeit, von Mama abgepumt, in die Freiheit entlassen. Sie waren beide so glücklich, es wurde erst einmal ein Speed gemacht, daß Mama Cita Probleme hatte ihr Kalb im Auge zu behalten.
Ab heute wird dann Flasche auf Weide angeboten, bin gespannt .....

werde berichten......

So , diese Sorgen haben uns ganz schön auf Trab gehalten.
Mal sehen wie es weiter geht.
Bilder hab ich noch keine gemacht folgen in Kürze

wir wünschen euch allen einen schönen Samstag





05.05.2017

Heute beginnt in Alsfeld die Galloway-Open.
Die Tiere werden heute angeliefert und morgen findet das Schauprogramm statt.
Es sind so an die 130 Tiere gemeldet, eventuell sogar noch mehr mit den Kälbern 
Leider können wir in diesem Jahr nicht daran teilnehmen.
 
Nun wünschen wir aber allen unseren Züchterkollegen eine schöne
Galloway-Schau und viel Freude und Spaß.  

Bei uns ist es momentan wirklich eine dustere Angelegenheit draußen.
Alles von Wolken verhangen und kalt.

Hoffentlich wird es bald mal etwas wärmer.

 



02.05.2017

Es regnet , es regnet die Erde wird naß........

Gestern haben wir noch unsere Gally-Mädels
"Cataleya,Luna,Disney und Ophira vom Kronenhof"
auf eine andere Weide gebracht.

Unsere Jung- Bullen haben es verstanden, und benehmen sich freundlich zu einander. Also kein Umsetzen notwedig.
Können alle auf der schön großen Fläche bleiben. 
Nochmals Glück gehabt.
Sowohl wir, wie auch die Bullen


Nala

01.05.2017

Mai - dieser Monat ist ein Kuss,
den der Himmel der Erde gibt.

(Friedrich von Logau)


Gestern haben wir unsere "Danika vom Kronenhof" in ihr neues zu Hause begleitet.
Bei der Gelegenheit haben wir mal wieder "Nala vom Kronenhof" gesehen und waren freudig überrascht wie toll er sich gemacht hat.
Er ist jetzt 4 Jahre alt.
Nala war der, den alle schon als Kalb streicheln konnten,
er musste alles inspizieren und war vom ersten Tag an sehr anhänglich.

hier ein Bild von ihm als er geboren war und von gestern


Nala vom Kronenhof März 2013
Nala vom Kronenhof April 2017

Unsere "Danika vom Kronenhof"  hat ein schönes neues zu Hause. Als wir nach einiger Zeit wieder weggefahren sind, war sie auch schon in der Gruppe integriert.

Alles Gute wünschen wir dem Züchter und den Tieren. an dieser Stelle.



APRIL


30.04.2017

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein der extra Klasse.
Ein wunderbarer Sonntag.
Hoffen das es bei euch allen auch so ist.

Das mit den Bullen, war nur eine Laune der Natut.
Momentan ist Ruhe und sie wissen sich zu benehmen.
Also es bleibt wie es ist.
Es war sowieso angedacht die jährlings Bullen die für die Zucht gedacht sind
da wieder wegzuholen, wenn das Gras auf den Winterweiden wieder nachgewachsen ist.
Aber solange, sollen auch sie die Flächen mit Gras nutzen dürfen.

Heute wird unsere "Danika vom Kronenhof" abgeholt.
Auch sie hat den Jackpot geknackt
und kommt in ein ganz tolles zu Hause.
"Nala vom Kronenhof" und Belinda sind bereits schon dort zu Hause.

Auf diesem Weg einen lieben Gruß.

Ansonsten gibt es nicht mehr viel neues zu berichten.
Nun wünschen wir allen HP Besuchern
einen schönen Sonntag
und einen schönen Tanz
in den 1. Mai.

Tanz in den Mai


27.04.2017

Diese Bullen.....
Als ich heute auf die Bullenweide kam, waren drei davon am buffeln und schieben. Wenn das so weiter geht müssen wir die nochmals trennen, denn es laufen die für die Zucht und die zum Schlachten(Jährlinge) seit Sonntag zusammen.
Aber eben, vielleicht war es ja auch einfach nur mal so.
Wir werden das beobachten. 
Ansonsten wäre diese Aktion Trennen schnell getätigt, also mal sehen
wie bis zum Wochenende Stand der Dinge ist .
Und dann fallen die Würfel...

Einfach nur doof ......zusätzliche Arbeit. Aber eben ,kennen wir ja alle.

Ansonsten vertragen sich alle gut und wir haben ruhige Gruppen.
Gottseidank.



25.04.2017

April , April........ er macht was er will. 
Wirklich!
Bei uns gibt es an einem Tag alles.
Sonne ,Regen, Hagel, Wind und Wolken.
Er macht sich alle Ehre und zeigt sich von seiner besten Seite

Aber wir freuen uns über den Regen, denn es ist alles sehr trocken .
Schlußendlich soll das Gras ja wachsen.

Heute habe ich alle Flächen besucht und festgestellt , es geht allen gut.
Habe fast alle Kühe noch durchgebürstet, sie fanden es toll.
Der Kopf ging bis an Boden

Dinky hat immer wieder gebettelt , wenn ich gerade eine andere gebürstet habe. Erinnert mich sehr stark an ihren Vater Karl T 121 Holsten,
der macht das auch immer.
Aber war sehr wahrscheinlich einfach nur Zufall



24.04.2017

Gestern haben wir noch 2 Bullen,
( haben wir zu seiner Zeit Hans-Dieter abgenommen) 
zu den anderen gebracht .
( Da stehen nun 9 Jährlingsbullen und Eragon  zusammen).
Nun war da einer von diesen zwei dabei , der sich so vor Eragon gefürchtet hat.
Er hat geschrien als ob es um Leben oder Tod geht und hatte nichts besseres zu tun als gleich mal durch den Stacheldraht zu laufen und Eragon hinterher.
Es war allerdings ,gottseidank, nur die Abtrennung zu einem anderen Teil dieser Weide und somit nicht dramatisch. Es liefen dann ebenfalls noch 3 weitere Bullen hinterher und konnten somit die Situation etwas beruhigen.
Endlich hat dieser Bulle begriffen , daß Eragon ganz lieb ist  und das blond ja gar nicht so schlimm ist.
Zu guter letzt kamen sie alle wieder angedackelt
und wir konnten den Teil dieser Weide wieder schließen.
Wir bedanken uns für die zusätzliche Arbeit die anfiel an einem Sonntag.

Ansonsten war nichts aufregendes. Allen Galloway´s beim Kronenhof geht es gut.



22.04.2017

Heute haben wir "Kazan vom Sonnenhof"
zu einer Gruppe Mädel`s in Grothe gebracht.
Bei der Gelegenheit mussten wir ihm eine Ohrmarke entfernen,
die sich ins Ohr eingezogen hatte und schon schlimm entzündet war.
Nun hat er dick Blauspray drauf und wir hoffen das es gut abheilt.

hier wurde er von der Bullenweide weggeholt
er ist ganz brav am Halfter

kazan

"Beethoven" wurde zu einer Gruppe Mädel`s
an die Teichfläche gebracht.
Auch er ließ sich ganz artig auf den Hänger führen

Hier wurde er von der Fläche am Stall weggeholt wo er mit Karuso zusammen lief

beethoven

Dann haben wir noch Bullen umgestellt.
Sowie Pipa und Safari wieder aus dem Halftertraining entlassen.
Sie laufen nun mit Dalinka und Kieron sowie Danika.
Kieron hat sich ersteinmal fürchterlich erschreckt, ich denke über die Farbe ,
so daß er im Galopp davon lief.
Aber nach einiger Zeit wurde er mutig und dann haben sie sich beschnuppert.
und nun ist alles gut.....

Wir wünschen euch allen ein schönen Samstagabend und Sonntag

hier nun noch einige Eindrücke


Beethoven am Teich
Beethoven am Teich

20.04.2017

Heute wurden die Winterweiden abgeschleppt. 
Jetzt sehen sie  aus wie ein Golfplatz
alles schön eben und keine Maulwurfshügel mehr zu sehen,
und Carsten ist gut durchgeschüttelt.

Safari und Pipa lassen sich schon gut bürsten
und bekommen so langsam Vertrauen in die neue Situation.

Nachts hat es sich so sehr abgekühlt, daß sogar eine Pumpe auf der Sommerweide gefroren war.
Aber über Tag  ist sie wíeder aufgetaut,
da bei uns die Sonne scheint.


Cassia vom Kronenhof am 19.04.2017

19.04.2017

Am Samstag haben wir unsere blonde Herde in die Burg gebracht.
Sie sind in diesem Jahr mal wieder die Burggeister.
Alle haben sich gefreut und fingen sofort zu grasen an.
Auch die Spaziergänger haben sich gefreut, daß wieder Tiere da sind.

Pipa und Safari haben wir abgesetzt , die Beiden stehen nun im Stall
und lernen das Halfter kennen.

Sinala und Sikara haben wir noch die Klauen gemacht,
nun sehen  sie wieder hübsch aus und können gut gehen.

In manchen Bundesländern hat es sogar Schnee gegeben, da sind wir verschont geblieben und hatten schönes Wetter über Ostern.

Gestern wurden noch Fanggitter zu Kazan vom Sonnenhof gebracht, da er am Wochenende zu den Mädels nach Grothe soll.

so sieht es im Moment bei uns aus.

ich habe noch neue Bilder von den Kälbern dun und black News gemacht. 
Auch in der Galerie sind einige neue Bilder und  von Nancy bei aktuelle black Kühe




13.04.2017

So nun steht Ostern vor der Tür.
Wie die Zeit vergeht.

 In diesem Jahr habe ich mal eine kleine Geschichte
für große und kleine Besucher geschrieben.
Einfach nur so.....


Blume`s Erlebnis an Ostern

blumr

Es war einmal ein Galloway Kälbchen  welches mit seiner Mama auf der Weide unterwegs beim Grasen war. Als da plötzlich ein Häschen gehoppelt kam und fragte: “Wer bist den Du?“  
da antwortete das  Galloway-Kälbchen:“ Ich bin ein Galloway und heiße Blume und wer bist du?“
„Weißt du denn nicht wer ich bin? „ fragte nun der Hase zurück „ Ich bin der Osterhase und verteile Überraschungen für die Kinder.“
„Nein dich kenne ich nicht!“ antwortete nun Blume.
„ Darf ich denn die Überraschungen mal sehen?“  fragte Blume voller Vorfreude.
Aber der Hase antwortete: „ Nein das geht leider nicht, denn sonst verliere ich zu viel Zeit und komme zu spät zu den Kindern!“
Da war Blume zwar etwas traurig aber sehr froh, dass sie  alle Zeit der Welt hat, mit ihrer Mutter über die Weide gehen, laufen  und springen zu können, wie ihr gerade zu Mute ist .

 

Wir wünschen euch allen gaaaaaanz viel Zeit über Ostern eure Gally`s zu besuchen

Ein fröhliches Osterfest wünscht das gesamte Kronenhof Team



12.04.2017

Heute ist es mal wieder seit längerem grau in grau.
Eigentlich ist Regen gemeldet
aber bis jetzt ist noch kein Tropfen gekommen.

Gestern mussten wir Raufen befüllen damit genügend Futter da ist.
Ebenfalls mussten wir bei einer Pumpe den Schlauch kürzen,     
 da nur Schlammwasser in die Tränke kam. Nun ist es wieder klar.
Unsere Kronenhof Gally`s genießen es auf den großen Flächen.

 



10.04.2017

Letzte Woche Samstag haben wir unsere jährliche BHV 1 Untersuchung gehabt. Dieses Jahr sollten wir wieder mal auf Brucellose und Leukose untersuchen.
Alle Ergebnisse sind negativ und somit alles in Ordnung.

Diesen Samstag haben wir nun einige Tiere von den Winterweiden auf die Sommerweiden gefahren.
Eine Gruppe
( Dinky mit Dori,Olea mit Nesquik,Ocka mit Okan,
Lulu mit Lykke,und Lahja)
sind nun in Grothe unterwegs.
Sahar mit Smoothie, Nancy mit Obelix, Djamila und Lilie sind auf unserer Teichlfäche in Quakenbrück unterwegs, da kommen noch welche dazu wenn sie gekalbt haben.
noch sind nicht alle Kälber da. 

Dalinka mit Kieron, Alis mit Ava und Ottilie laufen nun auch zusammen.
Unserer Dalinka wollen wir nicht mehr so weite Wege zumuten, deshalb bleibt sie mit den schon erwähnten auf einer keineren Fläche über den Sommer.

Die Freuden war natürlich mal wieder ( wie jedes Jahr) riesengroß
über soviel Freiheit und Platz
und vorallendingen schon soviel Grünes.
Lykke freute sich  Kälber-Gesellschaft zu haben,
denn sie stand bis Samstag nur mit großen Tieren zusammen.

Dann wurden die Fanggitter gleich wieder mit umgestellt
und die Futterraufen auf den Winterflächen gesäubert.

Wir haben viel geschafft.

hier noch einige Eindrücke
 


09.04.2017 Grothe
09.04.2017 Grothe

09.04.2017 Märschenfdorf
09.04.2017 Märschendorf

09.04.2017 Teichfläche
10.04.2017  Teichfläche

03.04.2017

Heute ist ein trauriger Tag, denn
 "Nordlicht aus dem Suletal"
ist nun erlöst von seinen Schmerzen
und ist bereits im Galloway Himmel wo es ihm bestimmt besser geht.
Wir haben ihn bis zum Schluß begleitet
.
 Nach der Veletzung im letzten Jahr
( Juli 2016  Kreuzbandriss in der Hinterhand)
hatte er sich eigentlich wieder gut erholt,
doch nach dem er versucht hat zwei Kühe zu decken ( März 2017)
 hat sich sein Zustand wieder  verschlechtert
 und es war klar , daß er nicht mehr decken kann
und wie schon erwähnt
wollten wir ihn nur noch erlösen, denn es ging ihm gar nicht gut.




 



 
 
Counter