News Januar - März 2017 - gallowayzucht-kronenhof.de

MÄRZ


28.03.2017

Am Sonntag ging  morgens gegen 8.30 Uhr die Fahrt
mit Lillyfee, Lamay und Berta los in ihr neues zu Hause.
Auch die Drei haben ein so schönes neues zu Hause
mit Familienanschluß bekommen. Worüber wir uns sehr freuen.
Nochmals vielen lieben Dank für die herzliche Begrüßung und Bewirtung.
Euch viel Freude und Spaß mit den Drei Mädel`s.




24.03.2017

Gestern hat "Sahar vom Kronenhof" ein Kuhkälbchen geboren ,
beide sind wohlauf und sind auf der Weide.
Wir haben strahlend schönes Wetter.

Dieses Wochenende fahren wir
Lillyfee, Lamay und Berta in ihr neues zu Hause, wir werden berichten.

Und dann stehen noch Arbeiten auf den Sommerflächen an ,da wir noch nicht alle abgegangen sind um zu kontrollieren wie es da aussieht.

"Beethoven" ist gut bei uns angekommen und fühlt sich wohl. Er ist ein so lieber, ruhiger Kerl .Wir bürsten und knuddeln ihn, es macht einfach Freude.
Gott sei Dank haben wir ihn letztes Jahr entdeckt/gefunden.

Werde mal sehen wann ich Bilder machen kann , vielleicht ja dieses Wochenende...

nun denn das Kronenhof Team mit seinen Gallys wünscht euch allen
ein schönes und sonnenreiches Wochenende.



21.03.2017

Gestern wurde bei 7 Jährlingen Blut gezogen für BHV1.
Hat alles gut geklappt , bis auf das es geregnet hat ,es draußen statt fand
und es sehr matschig war.
Nun denn, es ist getan....

Heute ist Frühlingsanfang...... 

21.03



19.03.2017

Heute haben wir "Karlson vom Kronenhof" in sein neues zu Hause gefahren.
Er war sichtlich froh , als er den Hänger verlassen durfte
nach der etwas längeren Fahrt. Die neuen Besitzer haben sich sehr gefreut.
Karlson hat eine schön vorbereitete Box bekommen, wo er erstmal ankommen kann mit Anschluß an eine Kuh mit Kalb.
Karlson ist ein gemütlicher Bulle, und dem entsprechend hat er auch ersteinmal
ganz gelassen alles inspiziert.
   Auch er hat ein liebevolles mit Familienanschluß neues zu Hause bekommen.
Viele liebe Grüße an dieser Stelle
 und viel Freude und Spaß wünschen wir den neuen Besitzern mit ihm.

hier noch ein Eindruck....



18.03.2017

Gestern gegen 16.30 Uhr kam Beethoven hier an.
Eine lange Fahrt hatten sie hinter sich.
Er wurde gleich in die für ihn vorbereitete Box im Stall gebracht..
Damit er sich erstmal erholen kann.
An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank und Gruß an die Züchterfamilie.

Heute stand dann mal wieder ein umstellen von Tieren an , damit Beethoven rausgelassen werden kann.
Denn er steht nun mit unserer Sahar vom Kronenhof zusammen.
Er ist ein lieber Kerl . 

hier ein Eindruck von der Ankunft



heute beim rauslassen mit Sahar



17.03.2017

Heute haben wir ihn wieder, den grauen Himmel und den Regen. Leider...
Dafür waren die Tage bis heute wirklich schön.
Gestern haben "Poirot und Kamaro vom Kronenhof" einen Nasenring bekommen. Hat alles gut geklappt.
"Nemo und Karuso vom Kronenhof" haben das schon hinter sich.
Sie bleiben noch bis morgen im Stall, jeder in einer Box, und  morgen bringen wir sie wieder auf die Weide.
Die Beiden haben nichts verlernt, wir konnten ihnen gut das Halfter anlegen
und auf den Hänger führen.
Heute wird es spannend , denn Beethoven ist im Anmarsch.
Er wird uns heute gebracht und wir freuen uns schon sehr .....
Wir werden dann berichten

wünschen euch allen einen schönen Tag



13.03.2017

Wir hatten tatsächlich ein Wochenende mit Sonnenschein und kein Regen.
Am Sonntag hat "Nancy vom Sonnenhof" ein Bullenkälbchen geboren.
Siehe black Kälber News.
 Die beiden sind wohlauf und laufen auf der Weide.
Und da es nicht regnet gab es kein Anlaß sie rein zu holen.
Wir haben gestern "Keoma" bei Heiderose und Manfred Lüske besucht,
er entwickelt sich gut und sieht toll aus.
Ebenfalls haben wir schon eine Weide für den Frühling/Sommer hergerichtet, sprich abgegangen und Stromlitzen geprüft und Sträucher zurückgeschnitten.
Nun könnte es eigentlich schon losgehen mit dem Umsetzten
Aber noch wird etwas gewartet.....



11.03.2017

Der Frühling hat sich eingestellt, wohlan, wer will ihn sehn?
Der muss mit mir ins freie Feld, ins grüne Feld nun gehn.

Er hielt im Walde sich versteckt, dass niemand ihn mehr sah;
ein Vöglein hat ihn aufgeweckt: Jetzt ist er wieder da.

(Hoffmann von Fallersleben)

11.03.17

 

Bei uns scheint nun endlich auch mal die Sonne
und es ist herrlich mit anzusehen
wie sich die Tiere freuen und übermütig werden.
Die Kälber spielen und tollen herum
.
Auch wir freuen uns über die Strahlen
und die Wärme und hoffen es bleibt noch ein bischen so.

Wir wünschen allen HP Besuchern ein schönes, sonnenreiches Wochenende.



09.03.2017

Hab Sonne im Herzen ob´s stürmt oder schneit.
Ob der Himmel voll Wolken,die Erde voll Streit

Hab Sonne im Herzen, dann komme, was mag,
das leuchtet voll Licht dir den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags Gedränge dich bang.

Hab ein Lied auf den Lippen, verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen und allles wird gut!

euch allen einen schönen glücklichen Tag!!!!!

 



08.03.2017

Am 06.03.2017 hat "Sinala vom Kronenhof" ein Bullenkalb bekommen.
Siehe Dun Kälber News.
Heute habe ich die beiden aus dem Weidezelt entlassen, aber sie wollten gar nicht raus , da es regnet und alles nass ist.
Nun können sie selbst entscheiden was sie wollen

auch zu lesen bei  Die Zwillinge



06.03.2017

Gestern hat "Alis aus dem Suletal" ein Kuhkälbchen bekommen
siehe black Kälber News.
Gestern wurde gefüttert und Strohballen verteilt.
So langsam sieht man die Tiere schon Grasspitzen suchen.
Das Wetter ist einigermaßen trocken und es sind
 angenehme Temperaturen.

habe die WNoN Beitrittserklärung
( Wölfe....wie soll es weitergehen)
 in PDF geändert , so daß sie nun ausgedruckt werden kann.
also bitte nicht vergessen zu unterstützen!!!!!

hier noch ein Bild von Karlson beim kören



04.03.2017

Am 02.03.2017 ist unser
"Karlson vom Kronenhof" mit 8/8/8
gekört worden .
Spitze !!!
wir haben uns sehr gefreut ,
vorallendingen für seine neuen Besitzter,wo er schon bald hinreisen wird,

Unsere "Dori vom Kronenhof" spielte mit uns in den ersten Tagen Verstecken.
Denn jedesmal, wenn wir zur Weide kamen lag sie irgendwo außerhalb des Zaunes, sodaß ihreMama nicht zu ihr kommen konnte. Wenn wir sie dann  aufgeweckt haben und zur Mama geleitete haben, war der erste Gang an die Milchbar.
Sie läßt sich knuddeln und streicheln, richtig süß....

und dann... war da noch am Freitag die Podiumsdiskussion
siehe WNoN Veranstaltung Uelzen 


Dori vom Kronenhof mit Mama Dinky vom Kronenhof

02.03.2017

Am 28.02.2017 ist noch ein Kuhkälbchen geboren
siehe black Kälber News.
Da unsere Dinky am Morgen ( 01.03.2017) immer noch ihre Nachgeburt raushängen hatte, haben wir den Tierarzt kommen lassen
damit ja nichts versäumt wird.
Er hat die Nachgeburt dann runtergeholt und ihr vorsorglich Antibiotikastäbchen verabreicht. Nun sind wir in jedem Fall auf der sicheren Seite.
Heute morgen habe ich die Beiden wieder rausgelassen, nun können sie selbst entscheiden wo sie sich aufhalten möchten. Drin oder Draußen...
Momentan haben wir Regen ohne Ende, hoffentlich wir es bald mal etwas besser. 
Die Weiden sehen alle aus, ohjemine und die Tiere lassen auch ihre Ohren hängen.
Es kann nur besser werden.
Heute kommt Thorsten Kirstein
um "Karlson vom Kronenhof" zu kören ,
denn auch er kommt bald in sein neues zu Hause.
Wir haben ihn und "Kazan vom Sonnenhof" gestern schon mal in Stall geholt
wo sie über Nacht je in einer Box angebunden wurden.
Gleich nach dem Kören fahren wir sie dann wieder auf die Weide.
Wir sind gespannt....



01.03.2017

ohne Worte..... Liebe ist.....



FEBRUAR


27.02.2017

Heute ist Rosenmontag und die Fastnachtszeit beginnt an mancher Orts.
Bei uns ist alles ruhig.
Heute regnet es mal nicht,
worüber wir sehr glücklich sind.
und auch heute habe ich keine Bilder von unseren Zwergen gemacht...
Nun denn vielleicht ja morgen..

27,02,17

 

 


26.02.2017

Das Wetter heute läßt zu wünschen übrig...
Grauer Himmel, Regen und keine Sonne weit und breit.

Die Zwerge sind nun alle  mit Mama auf den Weiden unterwegs.
Die Mamas haben sich gut erholt von der Geburt und die paar Tage im Weidezelt oder Stall haben gut getan . 

Henning Gerstenkorn hat mir noch Bilder von seiner Einzäunung geschickt.
Ein Wahnsinn , aber richtig toll !!!!
 Ich hoffe sehr, daß es hilft und der Wolf nicht mehr in diese Weide kommt.
Er hat auch eine Kamera aufgebaut , nun hoffen wir , daß es Bilder geben wird vom WOLF oder besser noch KEINE !!!

Das sind die neusten Neuigkeiten bei uns
nun wünschen wir eine schönen Sonntagnachmittag


Berta

25.02.2017

Ereignisvolle Tage liege hinter uns. Am 20.02.2017 hat unsere
"Ocka vom Kronenhof" ein gesundes Bullenkälbchen bekommen,
am 23.02.2017 hat unsere "Cassiupeia vom Kronenhof" ein gesundes Kuhkälbchen bekommen, näheres dazu in den nächsten Tagen bei Kälber News dun und black, bin noch nicht dazu gekommen Bilder zu machen.

Dann geht es weiter mit umsetzen am 24.02.2017.
Wir haben unsere Bullen
( Eragon, Karuso,Nemo,Kamaro, Poirot und Pantau vom Kronenhof)
auf unsere Teichwiese in Quakenbrück gefahren.
Ebenfalls mussten "Kazan vom Sonnenhof und Karlson vom Kronenhof" umziehen, nämlich auf die Weide wo Eragon und Co. standen.
Da wir die eine Weide für noch kalbende Kühe und Kühe mit Kälbern brauchen.

Tja und zu guter Letzt haben wir unseren "Kayno vom Kronenhof" gestern Abend in Stall geholt und gut durchgebürstet und hübsch gemacht ,da wir ihn heute in sein neues zu Hause gefahren haben.
Er hat ein super tolles neues zu Hause bekommen mit Familienanschluß und alles was dazu gehört.
An dieser Stelle einen lieben Gruß an die neuen Besitzer und viel Freude mit ihm.

Nach vier Stunden Fahrt auf dem Hänger war er sichtlich froh ihn verlassen zu dürfen, und dann...... ach herje er wusste gar nicht wo er zuerst hingehen soll, soviel hübsche Damen. War schön anzuschauen.

hier noch ein paar Eindrücke von Kaynos Ankunft




22.02.2017

Heute morgen haben Henning Gerstenkorn und ich nochmals telefoniert, da ich wissen wollte wie es ihm geht.
Er  hatte sich zwischenzeitlich auch beim Wolfsbüro in Hannover erkundigt wie es eigentlich mit Prävention in seinem Gebiet für Wolfssicheren Zaunbau ist.
Leider verhält es sich so, daß solange noch kein Rind ihn diesem Gebiet vom Wolf gerissen wurde, keine Prävention geleistet wird.
Ebenfalls erwähnte Henning Gerstenkorn bei diesem Telefonat, daß er Wolfsfährten entdeckt hat und diese auch fotografiert hatte.

Momentan sind Henning und Freunde von ihm dabei , seinen Zaun mit Maschendraht zu umlegen und unter Strom zu setzten , damit die Kühe die demnächst kalben sicherer sind wie das im Moment ist.
Was für eine Arbeit......



20.02.2017

Gestern erhielt ich einen Anruf von Henning Gerstenkorn. Bei ihnen ist der Wolf wieder da, im Nachbarort hat er mehrere Schafe gerissen und bei Henning war er wohl in der Bullenweide. Da die Bullen weggelaufen waren und der Zaun an mehreren Stellen durchgerissen war. Gottsei Dank waren die Bullen schnell wieder eingefangen. Nun hatte er natürlich Sorge um seine Gally´s. Zumal noch eine Kuh am kalben war. Ach hereje. Er konnte die Kuh nach dem kalben nach Hause in Sicherheit holen.
Es müssen am Tag und in der Nacht mehrere Gänge zur Weide getätigt werden, da er in ständiger Sorge ist. Also wirklich ein riesen großer Aufwand wegen WOLF.
Ich hoffe das am 03.03.2017 ganz viele Züchter nach Uelzen kommen.
 Wer es noch nicht weiß hier die Einladung und bitte kommen...


WNON Einladung 03.03.2017 Uelzen


19.02.2017

Gestern hat alles gut geklappt. Kimi hat sich gefreut Auslauf zu haben und hat seine Mama tüchtig auf Trab gehalten. Auch hatte er gleich mit dem Strom Kontakt gehabt und weiß nun Bescheid. tat mir ja ein bischen leid. Aber war gottseidank nicht allzu schlimm.
Ebenfalls hatte Stephie noch Zeit sich mit dem Färsen zu beschäftigen siehe Führtraining.
Bei Dun Kälber News habe ich auch ein neues Bild

und hier noch einige Eindrücke von gestern....




Das Wasserfass von Lüskes findet nochmals Verwendung.
Vielen Dank , daß wir es noch nutzten dürfen




18.02.2017

Nun ist seit Verden schon eine Woche vergangen.
Wir hoffen das Nilson sich gut eingelebt hat in seinem neuen zu Hause.
Das Futter mag er schonmal wurde uns berichtet.
Danke für das Feed back

Heute wollen wir "Kimi vom Kronenhof" und seine
Mama "Christina vom Pingel Anton" wieder auf die Weide entlassen.
Bei der Gelegenheit unterteilen wir gleich die Weide, sodaß die Beiden sowie die in absehbarer Zeit kalbenden Kühe und Färsen etwas geschützter stehen und nicht soviel Matsch und Pampe haben.
Dann sind wir auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Das Wetter ist hier wie im April , Sonne , Regen, Nebel von allem etwas.

wir wünschen euch allen einen schönen Samstag



16.02.2017

Heute morgen in den frühen Morgenstunden hat unsere Christina vom Pingel Anton ein silverdun farbenes Kälbchen geboren. Wir freuen uns sehr darüber, denn der Vater ist Karl T Hosten 121 und trotzdem ist es schön hell. Als ich auf der Weide heute früh ankam standen die beiden an der Raufe .
Schnell habe ich zwei Fanggitter vor unser Weidezelt  gesetzt 
und dann die Beiden herein gelockt.
Hat alles super geklappt und nun sind sie erst mal für sich und haben ihre Ruhe.



14.02.2017

Valentinstag

Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu;
denn dein Leben lebst nur du!

Autor: unbekannt

valten

 

So nun habe ich bei Black Kälber News den kleinen Gally-Erdenbürger eingetragen


12.02.2017

Gestern Abend sind wir alle gut zu Hause gelandet.
Total beflügelt von unserem tollen Erfolg mit "Nilson vom Kronenhof".
Er hat das alles so toll gemacht und wir sind mächtig Stolz auf ihn.
Näheres dazu bei Erfolge.
Auch unsere Färsen haben sich sehr gut führen lassen und haben sich sehr ordentlich benommen auch hier sind wir mit den Beiden sehr zufrieden. Vom Erfolg her heißt es bei "Djamila und Lilie vom Kronenhof" : Hauptsache dabei gewesen

Heute morgen wurde" Nilson vom Kronenhof" in sein neues zu Hause abgeholt.
Wir wünschen den neuen Besitzern viel viel Freude und Erfolg mit ihm und senden auf diesem Weg einen lieben Gruß.

Unsere "Olea vom Kronenhof" hat mit dem kalben bis heute morgen gewartet.
Sie dachte sich wahrscheinlich
"da warte ich lieber mal
bis die alle wieder da sind!"
Ein Bullenkalb von Nordlicht.

 



08.02.2017

Heute schneit es bei uns dicke Flocken und die Landschaft wurde über Nacht weiß.
Der Fleischrindertag Verden rückt nun näher, morgen bringen  wir unsere Tiere nach Verden um sie dort zu waschen. Somit haben sie nicht die Temperatur- Schwankungen und können sich schon mal aklimatisieren. Das machen wir nun schon einige Jahre so und haben nur gute Erfahrungen gemacht.

Meistens endet der Nachmittag dann noch mit einem Schnack, Kaffee trinken und Kuchen essen, welcher von den Züchtern mitgebracht wird.
Immer wieder nett.

 



04.02.2017

Am Sonntag hatte Stephie Zeit sich um unsere Mädel`s zu kümmern.
Siehe links Führungstraining.
Ansonsten verlief das Wochenende ruhig und wir starten in die neue Woche mit guten Dingen.
Froh zu sein bedarf es wenig
und wer froh ist
ist ein König.
In diesem Sinne euch allen einen guten Wochen Start.



03.02.2017

Manchmal haben wir ja einfach einen siebten Sinn, wie man so schön sagt.
Gestern hatte ich nämlich mal wieder so  Begebenheiten.
Im Stall ist ein bischen die Wasserleitung kaputt, nicht schlimm , aber trotzdem hatte unser Verpächter diese am Dienstagabend abgedreht, in Absprache mit uns, mit der Annahme das es zwei verschiedene Anschlüße sind, zur Weide hinten und Stall.
Am Mittwoch war keiner von uns schauen, da wir ja geglaubt haben Wasser ist da. Gestern sehr früh morgens dachte ich mir dann :"schau mal lieber nach , ob dem auch wirklich so ist" und siehe da, kein Wasser,
doch eine Leitung.für beide Anschlüße. 
Also schnell ein Telefonat mit unserem Verpächter , wie gut das es Handy gibt,
und schon konnte ich die Leitung wieder starten.
Nun werden wir mal sehen wie dieses Problem gelöst werden kann.

Dann komme ich zur Färsenweide und alle kommen angerannt bis auf eine.
Berta muhte und kam nicht aus dem Stall, also bin ich zu ihr gegangen . Sie hatte ihren Kopf eingeklemmt zwischen Fressgitter und Gatter. Habe schnell mein Messer gezückt und die Gurten durchgeschnitten womit dieses Gatter befestigt war und Berta war wieder befreit.
Gott sei Dank war ich so früh da.

Auch ist es wirklich drollig wie "Lykke vom Kronenhof" alles aufmischt und ständig unterwegs ist . Ein Energiebündel......

wir wünschen euch ein schönes Wochenende
mit Sonneschein und blauem Himmel
 



 


Lykke vom Kronehof

02.02.2017

Am 31.01.2017 ist ein Kuhkälbchen geboren siehe black Kälber News.
Nach einem Erlebnis wie mit Keoma ist man ja wieder etwas unsicherer ob alles auch wirklich gut ist.
Aber heute habe ich gesehen das die Kleine Milch hatte, alles ist gut.
Sie ist auch sehr unternehmungslustig. Mama muss immer schauen wo sie denn jeztzt schon wieder unterwegs ist. Lustig anzuschauen

 



01.02.2017

       Der Februar         

Nordwind bläst. Und Südwind weht.
Und es schneit. Und taut. Und schneit.
Und indes die Zeit vergeht
bleibt ja doch nur eins: die Zeit.

Pünktlich holt sie aus der Truhe
falschen Bart und goldnen Kram.
Pünktlich sperrt sie in die Truhe
Sorgenkleid und falsche Scham.

In Brokat und seidnen Resten,
eine Maske vorm Gesicht,
kommt sie dann zu unsren Festen.
Wir erkennen sie nur nicht.

Bei Trompeten und Gitarren
drehn wir uns im Labyrinth
und sind aufgeputzte Narren
um zu scheinen, was wir sind.

Unsre Orden sind Attrappe.
Bunter Schnee ist aus Papier.
Unsre Nasen sind aus Pappe.
Und aus welchem Stoff sind wir?

Bleich, als sähe er Gespenster,
mustert uns Prinz Karneval.
Aschermittwoch starrt durchs Fenster.
Und die Zeit verläßt den Saal.

Pünktlich legt sie in die Truhe
das Vorüber und Vorbei.
Pünktlich holt sie aus der Truhe
Sorgenkleid und Einerlei.

Nordwind bläst. Und Südwind weht.
Und es schneit. Und taut. Und schneit.
Und indes die Zeit vergeht,
bleibt uns doch nur eins: die Zeit.

(von Erich Kästner)

01.02.


JANUAR


30.01.2017

Am Samstag haben wir unsere hessischen Züchterkollegen in Alsfeld beim Fleischrinder Tag 2017 besucht. Immer wieder finden wir es schön, unsere Gallowayfreunde zu treffen. 
Wir haben uns mit Christian und Franzi gefreut über ihren Sieg mit Tom Tom.
Norbert Noll hat mit seiner Färse Krönchen gewonnen und
Horst Kraft mit seiner Kuh Yvonn und Kuhkalb.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.

Nun wird es wohl auch langsam Zeit euch mal zu berichten wer überhaupt nach Verden mitkommt.
Den "Nilson vom Kronenhof" wisst ihr ja schon
für das Schauprogramm kommen mit

"Lilie und Djamila vom Kronenhof"

Auch wir haben ein Limit und dürfen  pro Betrieb 2 Färsen mitbringen.

Wir werden am Donnerstag den 09.02.2017 schon hinfahren und in aller Ruhe usnere drei inVerden waschen.
Aber es ist ja noch eine Woche hin.

Hier ist heute Land unter. Es regnet non stop und der Himmel ist grau.
Es kann nur besser werden......


Lamay vom Kronenhof

26.01.2017

Gestern haben wir noch eine runde Heusilage bekommen, damit hier auf keinen Fall die Situation eintritt,
Kein Futter mehr.
Denn durch die Kälte geht das Futter weg wie warme Semmeln:-.)

Keoma musste noch Besuch vom Onkel Doktor bekommen, da er etwas hustete  und auch schlapp war. Es stellte sich heraus , daß er eine Lungenentzündung und Fieber hatte. Nach einer Infusion und Langzeit-Antibiotika geht es ihm nun schon viel besser . Er hat kein Fieber mehr und ist wieder munter und mobil.
Seine sechs Liter Milch, verteilt auf 3 Mahlzeiten, trinkt er gut.

Bei uns ist es auch ,wie bei allen von uns, klirrend kalt und grau in grau.
Bis auf heute, da schien mal ein bischen die Sonne.

Wenn ich die anderen Galloway HP`s lese sieht es überall ähnlich aus und alle
Gally-Züchter haben im Moment gut zu tun mit Wasser und Füttern.

An alle einen winterlichen Galloway- Gruß



25.01.2017

Am Samstag haben wir Keoma zu Heiderose und Manfred Lüske gebracht, da er dort Anschluß zu anderen Galloway`s hat. Bei uns ist das so, leider nicht möglich. Aber dort ist er in liebevoller Betreuung und wir sagen einfach Danke an dieser Stelle für diese Hilfe.

Am Wochenende haben wir es geschafft Bilder von "Nilson vom Kronenhof" zu machen , welcher mitkommt nach Verden zur Auktion.
Zu sehen auf der BDG HP unter Auktionsbullen Verden und selbstverständlich auch hier

unser Nilson vom Kronenhof



20.01.2017

Heute habe ich endlich mal die Black Kälber News aktualisiert.
Wurde aber auch Zeit
Auch bei uns ist es frostig kalt und über das Wochenende muss mal wieder gefüttert werden. Vielleicht auch noch Stroh verteilen , mal sehen. Dann machen wir sehr wahrscheinlich Bilder von unseren Tieren die mit nach Verden kommen.
Denn dieser Termin rückt nun immer näher.
Am 10.02.2017 sind die Körungen gegen 12.30 Uhr
und am 11.02.2017 fängt um 9.00 Uhr das Schauprogramm an.

Wir wünschen euch allen ein schönes Wochenende



19.01.2017

Im Moment ist es wie im Märchen.
Die Landschaft sieht so schön aus.
Wir haben gestern Bilder aus dem Erzgebirge zugesendet bekommen. Da laufen die Gally´s in 1m hohem Schnee. Oh je..... da gibt es bestimmt viel zu tun.
Da muss man sich noch mit ganz anderen Dingen herumschlagen wie wir das im Moment müssen. Aber sieht natürlich toll aus.
An dieser Stelle liebe Grüße in das Erzgebirge.

Bei uns ist alles ruhig. Unserem Flaschenkalb geht es auch gut.
Auch allen anderen Gally´s geht es gut.


Kieron vom Kronenhof geboren 01.01.2017



16.01.2017

Nun  hat es auch bei uns geschneit. Am Wochenende war alles weiß und diese Woche wird es wieder etwas kälter. Wir haben bei unseren winterfesten Tränken die Gasflaschen untergestellt damit sie nicht einfrieren.
Carsten hat am Wochenende mit Nilson und Kayno das sich führen lassen trainiert. 
 



13.01.2016

Wie ihr sehen könnt , ist Keoma schon gewachsen. Er ist ein aufgewecktes Kerlchen und schon richtig munter. Heu frisst er auch schon ein bischen.
Hoffentlich geht es so weiter.
Heute Nacht hat es bei uns geschneit. Aber leider war der Schnee so schwer ,daß die Stromlitzen teilweise auf der Erde lagen, Ich musste auf allen Weiden einmal den Schnee runterschütteln und teilweise neue Litze neu anbringen da Äste darauf gefallen waren und alles kaputt gemacht haben, Wirklich scheußlich nass...

Die Gallys halten sich vorwiegend in den Unterständen und Weidezelten auf.
Man gut das wir die haben.

Nun müssen noch neue Batterien hingebracht werden damit auch Strom da ist.

Hoffentlich wird das Wetter etwas nett zum Wochenende.

Euch allen ein schönes Wochenende





12.01.2017

Das neue Jahr schreitet in großen Schritten  voran.
Kalenderwoche 2 nähert sich dem Ende.
Wettertechnisch ist es bei uns sehr wechselhaft. gestern hatten wir Sturm und Regen . Eigentlich keine Lust zum rausgehen. Aber......
das geht ja nun mal nicht.
Auch mit Keoma gehe ich regelmäßig in Garten spazieren.
Denn, noch ist er bei uns zu Hause, er wird am Freitag 2 Wochen alt.
Er schlägt sich tapfer.
Heute scheint einbischen die Sonne und vorallendingen regnet es nicht.

Gestern musste und heute muss noch gefüttert werden.

So vergehen Tage wie im Nu.....

 



10.01.2017

Die letzte Woche war so turbulent, daß ich nicht Zeit gefunden habe zu schreiben. Eigentlich dachten wir ja ,daß unsere erfahrene Lenya das alles hervorragend macht mit ihrem Kalb Keoma. Aber es kam anders....
Als ich am Montag den 02.01.2017 auf der Weide war, bemerkte ich das ihr Kalb immer am Schwanz suchte und gar nie an das Euter ging. Lenya´s Euter hing auch fast bis auf die Erde. Und nun kamen die ganzen Schwierigkeiten. Da Lenya es dann doch nicht mehr so gerne mochte , daß wir an ihr Kalb gingen und uns attackierte.  Trotzdem haben wir es noch geschafft sie mit ihrem Kalb einzufangen und den Kleinen anzusetzen unter schwersten und fast schon gefährlichem Einsatz. Aber da zeigte sich , daß er wirkilich noch gar nichts getrunken hatte.
Da haben wir den kleinen, völlig ausgekühlten und klitschnassen Bullen mit uns nach  Hause genommen.
Und wir können im Moment sagen , daß es Keoma gut geht.
Er ist munter und wird jeden Tag kräftiger.
Und trinkt gut seine Milch aus der Flasche. 

Von unserer Lenya haben wir uns verabschiedet, da es mit dem Euter nicht gut aussah und wir ihr auch gar nicht helfen können  wenn es Schwierigkeiten gibt.
Wie wir es ja gesehen haben.
Nun denn sie hatte 13 Jahre ein schönes Galloway-Leben.

Nun habe ich es auch noch nicht geschafft Bilder von Kieron zu machen.
Aber werden versuchen es diese Tage mal zu tun.

Der kleine Kieron von Dalinka ist putzmunter und springt über die Weiden.
Allen anderen geht es auch gut.

Wir haben am Wochenende in die Weidezelte noch Stroh gebracht, damit es alle gemütlich haben. Es wurde mit Freude angenommen.

Nun wüsche ich euch allen noch eine gute Woche .



01.01.2017

Wir wünschen euch allen ein frohes gesundes neues Jahr.



 
 
Counter