News Januar-März 2018 - gallowayzucht-kronenhof.de

MÄRZ


29.03.2018

Ab morgen beginnen die Ostertage und der Monat März geht auch seinem Ende entgegen. Turbulente Zeiten liegen hinter uns. Wetterkapriolen und Kälbersegen.
Aber den Tieren geht es allen gut und die etwas wärmeren Tage sind auch im Anmarsch. Also was wollen wir mehr...

Wie herrlich leuchtet mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne !
Wie lacht die Flur!

(Johann Wofgang von Goethe)
 

Nun wünschen wir allen
die noch Zeit finden auf unsere Homepage zu schauen ein schönes
 und sonniges Osterfest

29


27.03.2018

hier einige Eindrücke von unserem gestrigen Tag.

27

27

27

27

Shalima vom Kronenhof musste einmal Weide tauschen. Sie steht jetzt für kurze Zeit bei Poirot vom Kronenhof, da er sonst alleine wäre.

 


25.03.2018

Heute Nacht hat unsere Saphie vom Kronenhof ein Bullenkälbchen bekommen.
Es bekommt den Namen Paddington.
 Kalb und Kuh geht es gut.
Nun sind 6 Dun Kälber da.
Es sind nun 5 Bullen und 1 Kuhkalb bei den Dun Galloways.

25 

25

Ebenfalls gibt es noch Neuigkeiten bezüglich eines neuen Zuchtbullen.
Gestern erhielten wir die Nachricht, von Franziska und Christian Huhn
"Galloways vom Ederbergland"
daß sie unseren gemeinsamen zukünftigen Zuchtbullen Willo zu sich geholt haben.
Zuchtgemeinschaft
Galloways vom Ederbergland/ Galloways vom Kronenhof
 wenn er dann zu uns kommt werden wir berichten.
An dieser Stelle liebe Grüße

25


24.03.2018

Freude soll nimmer schweigen.
Freude soll offen sich zeigen.
Freude soll lachen, glänzen und singen.
Freude soll danken ein Leben lang.
Freude soll dir die Seele durchschauern.
Freude soll weiterschwingen.
Freude soll dauern
ein Leben lang

Joachim Ringelnatz

24

bei uns scheint heute die Sonne
wir wünschen euch ein schönes Wochenende


23.03.2018

Gestern konnten wir Sinala mit ihrem Bullenkalb Kasi wieder aus dem Stall entlassen und zur Weide fahren. Kasi ging etwas später wie Mama vom Hänger.
Sinala hat das nicht so wirklich mitbekommen und war etwas verwirrt, da auf dieser Weide noch weitere 4 Kälber laufen.
Es hat dann etwas gedauert bis sich Kuh und Kalb wieder gefunden haben.
Aber wir waren ja auch noch da und haben etwas mitgeholfen

23

 


22.03.2018

Am Dienstag Nachmittag haben wir Pelagia und ihr Bullenkalb Keks wieder aus dem Weidezelt entlassen.
Mittlerweile geht auch die Pumpe wieder und das Wasser schöpfen aus dem See hat ein Ende.

Heute regnet es bei uns und es ist grau in grau.

22

 


21.03.2018

Heiterkeit und Frohsinn
sind die Sonne,
unter der alles gedeiht.

Jean Paul

20


20.03.2018

Gestern nachmittag hat Christina vom Pingel Anton ein Bullenkälbchen geboren.
Es ist ein durkdun. Kuh und Kalb sind wohlauf , wir haben sie auf der Weide gelassen da die Sonne schien und es genügend Möglichkeiten gibt etwas geschützt zu liegen
.

20


19.03.2018

Als wir gestern morgen mal wieder sehr früh unterwegs waren, bei eisigem Ostwind und gefühlten minus 15 Grad, haben wir gesehen das Sinala sich schon abseits gestellt hat um mit dem kalben zu beginnen. Nach 2 Stunden sind wir gleich mit Hänger wieder hingefahren und siehe da, das Kälbchen war da. Ein Bullenkälbchen. Wir haben die Beiden dann in Stall gebracht wo sie nun bis Mittwoch oder so bleiben werden. Denn da ist es doch angenehmer für Kuh und Kalb. Futter und Wasser in der Nähe und kein eisiger Wind.
Auch Pelagia mit Keks ist noch im Weidezelt untergebracht,
ihrem Auge geht es zunehmend besser.
Wir freuen uns.

Karl T 121 Holsten hat wiedermal einen guten Job gemacht.
Alle Kälber sind bis jetzt silver dun .
Worüber wir uns besonders freuen ist,
das sogar Pelagias Kalb Keks silver dun ist.

19

weitere Bilder bei Dun Kälber News


17.03.2018

Eisiger Wind und minus Grade sind bei uns angekommen. So richtig ungemütlich.
Gestern haben wir in die Tränken Gasflaschen aufgestgellt damit diese nicht einfrieren.
Pelagia vom Sonnenhof hat in der Nacht zum 16.03.18 ein Bullenkälbchen bekommen, die Beiden haben wir gestern ins Weidezelt geholt mit ganz viel Stroh, damit der kleine Mann nicht allzuviel frieren muss.
Auch für ihr Auge ist es bestimmt besser so,
denn dieser kalte Wind ist nicht gut. 
Dieses Weidezelt ist so groß, daß wir es unterteilen können. 
Die anderen Tiere können auch noch Schutz im Zelt finden.
Ab Montag soll der Frühling wieder kommen. Wir werden es gewahr.

17


14.03.2018

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken,
Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.

Wilhelm Busch

14



13.03.2018

Es regnet und regnet und die Matsche ist wieder da.
Für den Frühling und den Wachstum ist es bestimmt gut aber für unsere Weiden und Tiere ist es Matsche Pampe der extra Klasse.
Schon verrückt das Wetter.....

Pelagia hat sich irgendwie an einem Auge verletzt  nun müssen wir sehen ob es mit Behandlung wieder besser wird.
Hoffentlich

Poirot vom Kronenhof

13

 


12.03.2018

Ich habe vergessen zu erwähnen, daß wir Beethoven am Samstag noch von den Dun Damen weggeholt haben. Er war auch ganz lieb und ließ sich so anhalftern und über die Weide führen. Perfekt....

12

Am Sonntag hat Clementine ihr erstes Kälbchen bekommen. Kuh und Kalb sind wohlauf es ist ein Bullenkälbchen und hat den Namen Pharao bekommen.
Nun laufen Cleopatra und Pharao zusammen

12

Dann erhielten wir gestern abend noch die Nachricht daß Nilson vom Kronenhof zum zweitenmal Papa geworden ist. Glückwunsch
Danke dafür und viele liebe Grüße an seine Besitzter.

12

 


11.03.2018

Wir haben am Freitag Nachmittag einen Teil der Jungbullen an die Teichfläche in Quakenbrück gefahren.
Es war eine wahre Freude  ihnen zu zusehen wie sie sich freuen.
Sie haben Luftsprünge gemacht und sind im Speed über die Weide gelaufen.
Karuso allen voran
Am Samstagmorgen fuhren wir noch 5 Jungbullen an die Teichfläche, die 5 haben erstmal gestanden und gestaunt über eine so große Fläche.
Nun laufen die 12 zusammen.

11

11

Danach haben wir Onna , Djuna und Symphonie aus dem Halftertrainig entlassen. Die drei laufen nun am Stall damit wir mit ihnen weiter üben können.

Dann ging es weiter mit füttern und Fanggitter aufstellen, da wir Lahja mit Lana zu den drei Kühen mit Kälbern bringen wollten.
Hat auch geklappt.
Lana ist ja so süß, sie hat ein wunderschön gelocktes Fell und sieht so niedlich aus. 
Im gleichen Zuge musste Ottilie und Deborah von dieser Weide auf eine andere  gebracht werden, da sonst zu viele Tiere auf dieser Fläche laufen.
Also Leckerli mit und Halfter an und einmal über die Weide zum Hänger führen
auch das hat gut geklappt.

11

Da wir ja die Grothener Fläche noch startklar gemacht haben am Donnertstag konnten wir nun doch die Färsen da hinbringen . Auch diese 5 liefen im Speed über die Weide und haben sich sichtlich gefreut. Und gleich die Köpfe unten um die Grasspitzen zu fressen.
Carsten hatte auf dem Traktor mit Hänger noch die Raufe mit einem Siloballen geladen, damit da das Futter auch sichergestellt ist.

11

nun wünschen wir euch allen einen schönen Sonntag



09.03.2018

Es ist uns gestern gelungen die Weide in Grothe startklar zu machen.
Nun können wir zum Wochenende doch noch alle jungen Tiere rausfahren.
Ich denke sie werden sich riesig freuen auf die großen Flächen zu kommen.
Da können sie sich austoben ,laufen und bereits schon etwas Grashalme finden.
 Denn die Winterflächen sehen teilweise aus wie eine Ackerfläche.

Auch Djuna, Onna und Symphonie
werden am Wochenende aus dem Stall entlassen.

9

 


08.03.2018

Gestern hat Lahja vom Münchhof ein Kuhkälbchen bekommen.
Beide sind wohlauf. Leider hat es heute Nacht geregnet und das Kälbchen war heute morgen ganz schön nass. Ich habe es etwas trocken gerubbelt. Heute scheint jetzt erstmal die Sonne, somit kann es jetzt trocken werden.
Sie heißt Lana vom Kronenhof

8

 

 


07.03.2018

Gestern Nachmittag haben wir Cassiupeia mit Cleopatra wieder auf die Weide gebracht. Sie hat bei uns so einiges durcheinander gebracht. Denn eigentlich war gedacht am Wochendende die Jungbullen an die Teichfläche in Quakenbrück zu bringen, nun müssen wir es aber anders machen. Da Beethoven mit den blonden Damen läuft muss er erstmal da weggeholt werden. Dafür muss aber eine Fläche frei sein, dies bedeutet nun für uns die Färsen an Teich und die Jungbullen müssen noch warten.
Denn auf der Fläche wo die Jungs laufen, sollen noch Bäume gefällt
werden(vom Verpächter) und Zaun verändert werden.
Für die Jungs müssen wir nun in Grothe die Fläche ganz flott auf Vordermann bringen , damit diese dann dahin gefahren werden können.
 Wie ich schon so oft gesagt habe, es kommt immer anders wie man denkt.
Ach ja, aber auch das werden wir schaffen, ist halt nur viel hin und herfahren und braucht Zeit die wir eigentlich nicht haben.

7


 


05.03.2018

Am gestrigen Sonntag haben wir Djuna, Symphonie und Onna vom Kronenhof abgesetzt. Da Cassiupeia mit Cleopatra im großen Stall steht, mussten wir die Drei schon gleich ans Halfter nehmen und so in die Boxen stellen. Djuna und Symphonie stehen zusammen in einer, da ja Norbert auch noch im Stall steht.
Hat aber alles gut geklappt . Onna fand das zwar gar nicht gut jetzt alleine zu stehen und war ziemlich bockig . Aber bereits am Abend ging es schon etwas besser und sie ließ es sich sogar gefallen gebürstet zu werden.
Symphonie und Djuna sehen das ganz entspannt und sind jetzt schon ganz artig.

Cleopatra hat sich sehr gut erholt von ihrem Kälteerlebniss und genießt es
mit Mama im Stroh.
Immer wieder erstaunlich was die Kleinen Gallys alles so ertragen können.



Symphonie vom Kronenhof
Symphonie vom Kronenhof

Djuna vom Kronenhof
Djuna vom Kronenhof

04.03.3018

Gestern war bei uns einiges los. Da wir im Moment, wie ihr schon wisst, immer Wasser fahren müssen, waren wir gestern morgen schon früh unterwegs
( Gott sei Dank). Denn als wir zum Angelteich kamen stand Cassiupeia am Zaun ganz hinten und muhte und muhte. Da sind wir hingegangen und sahen , daß ein Kälbchen völlig zusammengehuschelt und zeimlich verfroren sich außerhalb vom Zaun hingelegt hatte und versucht hat der eisigen Kälte zu entkommen indem es sich in einen Brombeer-Busch  legte. Seine Nase blutete und es war schon gefroren an den Beinen, und konnte gar nicht mehr aufstehen. Da habe ich mich mit Carstens Jacke über das Kalb gelegt damit es wieder warm wird und Carsten hat den Hänger geholt.
Das dauerte natürlich. In der Zeit habe ich das Kalb gerubbelt und mit Cassiupeia gesprochen. Als Carsten dann endlich mit dem Hänger ankam , nahm er das Kälbchen auf den Arm und ging mit ihm auf den Hänger und Cassiupeia lief so hinterher mit auf den Hänger. Was sind wir froh , daß wir so liebe Tiere haben,
es vereinfacht so Vieles.
Schade war nur das Cassiupeia nicht das Weidezelt zum kalben genutzt hat.
Jetzt sind Mama und Kuhklälbchen wohlerhalten im Stall  in der großen Box.

4

Am Freitag Abend erhielten wir die Nachricht das das erste Kalb von Nilson vom Kronenhof geboren war. Da haben wir uns mitgefreut.
Liebe Grüße an seine Besitzer und herzlichen Glückwunsch

4

Als bei uns dann gestern alle versorgt waren und wir gesehen habe daß bei Cassiupeia und ihrem Kuhkälbchen Kleopatra alles gut war sind wir noch nach Herford gefahren um Norbert zu holen .Norbert ist ein Bullenabsetzter von Nala, der sich übrigens prächtig entwickelt hat.
 Dem Besitzer von Nala, wo auch Danika ihr neues zu Hause gefunden hat helfen wir immer mit dem absetzten und so....
Nun steht auch Norbert im Stall angebunden
damit er nicht alleine fahren musste haben wir Nesquik vom Kronenhof mitgenommen, er war so lieb und für ihn gleich wieder eine Übung mehr.

Tja und dann war gottsei Dank Feierabend

mal sehen was uns heute erwartet wenn wir gleich losfahren....

Euch allen einen schönen Sonntag

4


03.03.2018

Gestern waren wir und noch viele weitere Gallowayfreunde auf Helmut Lömkers Beerdigung um ihn auf seinem letzten Weg auf Erden zu begleiten.
Einen letzen Gruß und den Wunsch
Ruhe in Frieden
ihm mit auf seinen Weg zu geben
Wir werden ihn vermissen

3

 

 

 


01.03.2018

März

Sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!
So lockend die Sonne vom Himmel blitzt,
so lockend alles glänzt und glitzt…
Sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!
Es werden Tage wieder kommen,
bevor erblüht, wovon du träumst,
da alles wie vorher trostlos weh
im Regen sich begräbt und Schnee,
Tage voll Traurigkeit, Tage voll Müh…
sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!

Und doch und dennoch: Mit jubelndem Liede
grüße dies frohe befreiende Blau
über all dem farblosen Grau,
freu dich der flimmernden Mittagsstunden,
sonne das Herz dir zu keimender Kraft,
daß es dem müde machenden Winter
und seiner Enttäuschung sich wieder entrafft!

Nur warte, nur wart noch! Es wird sich erfüllen,
es wird sich erfüllen, was du ersehnst:
Glutig auflodern wird es am Himmel,
über die Berge her wird es wehn
und wie donnernde Osterglocken
wird es durch die Lande gehn…
Nur warte, nur wart noch und hab Geduld!
So schön und so köstlich dies blitzende Blau
mit seinem süßen stillen Locken,
es kommen Tage noch und Wochen,
farblos grau,
da alles wie vorher trostlos weh
in Regen sich begräbt und Schnee,
Tage voll Traurigkeit, Tage voll Müh…
sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!

Cäsar Otto Hugo Flaischlen (1864 - 1920), deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

1


FEBRUAR


28.02.2018

Gestern habe ich Bilder von unseren Kälbern gemacht.
Hier einige Eindrücke.
Wenn sie mit dem Curser auf das Bild gehen wird der Name eingeblendet.

Auch bei black Kälber habe ich neue Bilder eingesetzt


Kimba vom Kronenhof
Kenan vom Kronenhof

Kimba vom Kronenhof
Luka mit Mama Lulu

Kenan mit Symphonie
Djuna

27.02.2018

So, nun ist es wieder soweit und der Monat Februar neigt sich dem Ende zu.
Eisige Kälte, teilweise weisse Flocken , die Gallys finden es toll.
Das etwas lästige an diesem Wetter ist das Wasser, denn nicht alle Weiden haben eine winterfeste Tränke. Somit müssen  wir mit Kanistern Wasser fahren.
Wie es  im wirklichen Leben ist, hat am Wochenende das Wärmekabel seinen Geist aufgegen und nun ist die Wasserleitung dicht und eine Pumpe ebenfalls.
Kommt ja meisten , wenn man es braucht.
Aber schon heute kommt ein neues Kabel dran
und taut dann hoffentlich schnell wieder auf.

Am Wochenende gab es nochmal eine Rutsche Siloballen vom feinsten,
die Tiere werden sich freuen.

Gestern Abend haben wir die Nachricht erhalten , daß 
"Danika vom Kronenhof" ein gesundes Kalb geboren hat.
Wir haben uns mit dem neuen Besitzer sehr gefreut.
Lieben Gruß an dieser Stelle.

27


26.02.2018

Am Freitag den 23.02.2018 haben wir Dinky und ihr Bullenkalb Kenan wieder auf die Weide entlassen.
Leider ging es diesesmal nicht ganz so liebevoll von statten.
Da Dinky in die neue Gruppe kam , wo auch die anderen beiden Kälber laufen, meinte Deborah sie muss jetzt Krawall machen und erst mal zeigen wo es lang geht. Achja nicht wirklich nett, ich war auch ziemlich aufgebracht und habe mit Deborah ein ernstes Wort gesprochen....
und nach gottseidank kurzer Zeit hat sich alles beruhigt.
Die Kälber haben Spaß und sind immer zusammen unterwegs und auch die Kühe vertragen sich wieder.
Alles ist Gut.....
 

26


25.02.2018

Am Samstag erhielten wir die traurige Nachricht von Jörg Büttemeyer,
daß Helmut Lömker friedlich eingeschlafen ist.
Wir möchten das auf unsere HP auch kundtun, da wir mit Helmut über
viele viele Jahre so verbunden waren. 
Immer dann wenn Schauen oder Austellungen waren haben wir uns unterhalten.
Aber auch privat haben wir uns das Ein oder Andermal getroffen.
Es war immer spannend ihm zu zuhören,
denn Helmut hat so viel in  in seinem Leben erlebt . 
Gerade noch in Verden, als am Freitag alles vorbei war  und wir im Hotel ankamen, haben wir ihn alleine sitzen sehen und uns zu ihm gesetzt.
Wir sind sehr dankbar , daß wir diesen Moment noch hatten.
Auch da hat er uns Anekdoten von früher erzählt.
Achja wir vermissen ihn schon jetzt, aber er wird immer im Herzen bleiben gerade dann wenn wir Gallowayfreunde uns treffen. 
In stillem Gedenken

 25

 


23.02.2018

Heute morgen steht wieder ein Bericht von einem Wolfsriss.
Cappeln ist nicht mehr weit zu uns,
wenn wir diesen Artikel lesen sind wir schon etwas besorgt um unsere Tiere.

23

 


22.02.2018

Bei uns ist alles ruhig und allen geht es gut.
Es ist immer noch schön bei uns
und die Temperaturen sind angenehm.
Wenn wir morgens rausgehen hören wir die Vögel schon fleißig zwitschern
als ob der Frühling schon im Anmarsch wäre.
Ich hätte nichts dagegen
Unseren Gallys geht es allen gut.

22

 


20.02.2018

Heute schien die Sonne den ganzen Tag.
Herrlich !!!
Alle genießen es.
Dinky mit ihrem Kalb Kenan haben wir noch im Stall.
Aber auch da scheint die Sonne hinein und er ist gut durchlüftet.
Nicht mehr lange , dann kommen die Beiden auf die Weide wo Luka und Kimba unterwegs sind , damit Kenan auch mit ihnen spielen kann.

20

 


19.02.2018

Gestern haben wir Nachricht von Kamaro und seinen Besitzern bekommen.
Er hat sich  nach einer Woche gut eingelebt und fühlt sich wohl.
Vielen Dank dafür und liebe Grüße

19

Gestern Abend gegen 22.00 Uhr hat Dinky ein Bullenkälbchen geboren
Kuh und Kalb geht es gut
Die Beiden bleiben für ein paar Tage noch drin

19


18.02.2018

Sonntagsfrühe

Feierlicher Glockenklang
hallet durch die stillen Felder,
leise rauschen ferne Wälder
einen hehren Lobgesang.

Stille wird's mir im Gemüt,
wenn ich blicke in die Weite,
ob ein Engel mir zur Seite
betend durch die Felder geht?

Süßes Grauen mich umweht,
füllt mein Aug' mit Andachtstränen;
meiner Seele stilles Sehnen,
Löst sich leise im Gebet.

Adolph Lange (1778 - 1831), deutscher Philologe und Lehrer

18

 

 

 


17.02.2018

Heute haben wir es geschafft.... Puhh....
Die Weide in Quakenbrück ist komplett neu gemacht.
Bäume und Büsche entlang des Zaunes sind entfernt.
Pfähle wurden heute teilweise erneuert
und der Stacheldraht wieder ordentlich angebracht und gezogen.
Die Stromlitze haben wir heute rundherum neu gezogen.
Wir waren alle platt......
Aber froh daß dieser Meilenstein geschafft ist....
Nun müssen noch die Raufen mit Futter bestückt werden,
 dann können demnächst die Jungbullen dahin gebracht werden.

und nun ist Wochenende ....

hier noch einige Eindrücke davon

  






15.02.2018

Heute heißt es mal wieder Sonne Ade.
Das Wetter kann sich zwischen Regen und Schnee nicht so wirklich entscheiden.
Der Himmel verhangen und alles grau in grau.
Die Gallys fressen und fressen. Wir haben noch Heusiloballen bekommen.
Das beruhigt sehr, zu wissen dass wir nun genug haben.
Dinky wartet noch mit kalben, wir sind gespannt.

Beethoven

15

 


14.02.2018

Aschermittwoch

Wir feiern im Norden jetzt überall
Mit hoher Erlaubnis den Carneval.
Wir treiben Spott, wir treiben Scherz
Mit allerlei in unserm Land und allerwärts.

So kommt denn manche Wahrheit wohl an den Tag,
Die man nicht offenbaren darf und mag.
Und mancher singt und mancher sagt,
Was er doch sonst wohl schwerlich hätte gewagt.

Das wäre nun Alles zu unserm Gedeihn,
Ja, müsst' es bei uns ewig Fasching sein.
Wer kann Jahr aus, wer kann Jahr ein
Und immerfort und immerfort ein Narr doch sein.

Der Carneval vergehet ohne Spur,
Und immerfort behalten wir die Censur.
Gäbt ihr dafür die Presse frei,
Bei Gott, das wär' die allerschönste Narretei!
Schauen, wie Er ewig war.
O, dort wird mein Herz genesen!
O, dort wird mein Auge klar!

 August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)


13.02.2018

Heute haben wir strahlenden Sonnenschein und die Tiere und wir genießen es.
Alles ist ruhig

12


12.02.2018

Ich habe ganz vergessen zu erzählen, daß unsere Ocka vom Kronenhof uns am 08.02.2018 noch ein Bullenkälbchen geschenkt hat. Kimba heißt er. Hat perfekt gepasst vor Abfahrt nach Verden. So waren wir ohne Sorgen losgefahren.
Heute haben wir die Beiden wieder entlassen zu Lulu mit Luka etc.
Ging alles liebevoll von statten ohne Äger der anderen Kühe.
Ebenfalls haben wir Lilie und Luna wieder auf die Weiden gefahren. Sie haben sich alle gefreut endlich wieder draußen sein zu können.
Wir haben heute dafür  Dinky vom Kronenhof in Stall geholt , da es bei ihr nun losgeht mit kalben.
sie haben sich gut abgesprochen

12

12


11.02.2018

Wir sind gestern wieder gut und zufrieden zu Hause angekommen.
Luna und Lilie haben wir gestern nochmal in Stall gebracht wo jede in einer Box nun steht und morgen werden sie auf die Weide entlassen.

Wir freuen uns so sehr für unseren Kamaro, denn er hat ein so schönes, liebevolles zu Hause bekommen.
An dieser Stelle einen ganz lieben Gruß an die neuen Besitzer.
Wir wünschen euch viel Freude, Spaß und Erfolg mit Kamaro.
Aber wir hören ja voneinander:-

Tja ansonsten,
was soll ich sagen , die Auktion war schleppend und nicht alle Bullen konnten verkauft werden.

Unsere Färsen haben den 1b( Lilie) und 1d (Luna)Platz belegt und waren zusammen in einer Gruppe zum richten.

Wir haben uns über die Siegerfärsen  mit gefreut. Da wir im Pedigree auch mit vertreten sind mit Diabolo vom Kronenhof und Domino vom Kronenhof.

Bei Erfolge habe ich noch einige Bilder eingesetzt.....

nun wünschen wir euch allen einen schönen Sonntag

11

 


07.02.2018

Lilie und Luna vom Kronenhof stehen seit heute Vormittag auch im Stall je in einer Box.  Alle anderen Tiere wurden nochmal verwöhnt mit Stroh in denWeidezelten und Futter in den Raufen. Es soll ihnen an nichts fehlen wenn wir die nächsten Tage in Verden verbringen. Denn morgen schon fahren wir auf 14.00 Uhr zum waschen hin, die Tiere bleiben dann über Nacht in Verden
und wir fahren wieder nach Hause.
Freitag früh fährt dann ein Teil von uns wieder nach Verden, der andere Teil macht nochmal die Runde bei den Tieren zu Hause.
Aber zur Körung am Freitag von unserem Kamaro sind wir dann alle da.
Also auf gehts nach Verden... wir freuen uns schon....

7

 

 

 


 

 


06.02.2018

Heute haben wir Kamaro zu uns nach Hause geholt, da er so schmutzig ist von der ganzen Matsche auf den Weiden. Und haben ihn schon mal unten herum mit dem Kärcher sauber gemacht.
hier eine Eindruck davon

6

6

6

6

6

und ab zum Stall..... ins kuschelige Stoh....

6


05.02.2018

Heute haben wir Lulu mit Luka aus dem Weidezelt entlassen. Sie haben sich etwas länger überlegt ob sie überhaupt rausgehen wollen.
Aber dann wurde das in Angriff genommen, einmal durch die Matsche Pampe bis es dann wieder etwas besser wird
und dann hat Luka erstmal Speed gemacht.
Sie ist um Mama herumgerannt und hat sich sichtlich gefreut, draußen zu sein.

5

5


04.02.2018

Gestern haben alle fleißig mitgeholfen an der Weide in Quakenbrück.
Wir haben wieder ein gutes Stück geschafft.
Vielen Dank das ihr alle Zeit hattet...

4

4

4

Im Anschluß haben wir uns aufgeteilt.  Denn eine Raufe musste noch gefüllt werden mit einem Rundballen. Lulu und Luka mussten noch versorgt werden.
Und vorsichtshalber hatten wir uns dafür entschieden Ocka schon in Stall zu holen, nun sind wir gespannt wann das Kälbchen kommt....

Wir wünschen euch allen einen schönen Sonntag

4

 


03.02.2018

Auch heute regnet und regnet es.......
Wir sind an der Teichfläche in Quakenbrück dabei die Zäune frei zu sägen von Ästen und Bäumen. Kaputte Zaunpfähle zu erneuern sowie die Stromlitzen neu zu ziehen, denn sobald wie möglich, sollen die jungen Bullen dorthin, denn da wo sie momentan stehen ist es nicht wirklich nett.
Dann werden wir unsere Ocka reinholen, da sie die Nächste ist die kalben wird.
Wir werden berichten ......

3

 


02.02.2018

Gestern hat unsere Lulu vom Kronenhof als Erste in  diesem Jahr ein Kuhkälbchen geboren. Kuh und Kalb sind wohlauf. Lulu war schlau und hat ihr Kalb im Weidezelt geboren, so konnte ich dieses gestern zumachen und mit neuem Stroh ,Heu und Wasser bestücken. Die Beiden haben dann im Weidezelt übernachtet und ich denke heute bleiben sie auch noch drin, da es draußen soooooo .... nass ist.
Es tat mir allerdings etwas leid für die Anderen, da die nun keine Unterstellmöglichkeit haben.
Aber sie haben alle eng um das Weidezelt gelegen, und es somit wenigstens windgeschützt gehabt. 
Heute haben wir schon mal die große Box im Stall vorbereitet, da weitere Kühe demnächst auch kalben werden.
So haben wir die Möglichkeit sie die ersten Tage mit ihren Kälbern drin zu halten
.
Sie müssen sich nun gut absprechen , damit nicht alle auf einmal kommen

Scherz, wir werden sehen......

2


01.02.2018

Ohne Tanz

Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel
ist im Februar auch nicht viel.

- Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832, deutscher Dichter -

Also auf in die Karneval`s Zeit....

1

 

 


JANUAR


31.01.2018

Nun ist es mal wieder so weit.
Der Monat Jnauar ist am letzten Tag angekommen.
Heut vor einem Jahr ist unsere
Lykke vom Kronenhof
geboren.
Happy Birthday....

31

 

 


30.01.2018

Es hat alles gut geklappt mit der Blutabnahmen.
Die Röhrchen wurden zur Post gebracht
und die Tiere wieder auf die Weide entlassen.

Lillie vom Kronenhof

30

Luna vom Kronenhof auf dem Weg zum Hänger

30


29.01.2018

Gestern haben wir Luna und Lilie vom Kronenhof schon mal in den Stall geholt,
da heute der Tierarzt kommt
um Blut abzunehmen für Verden/Fleischrindertag.
Kamaro steht bereits am Stall
und muss heute vormittag noch reingeholt werden
und ebenfalls in einer Stallbox angebunden werden.

 

29

Onna vom Kronenhof

 


28.01.2018

Gestern früh um 5.30 Uhr sind wir zum Fleischrindertag nach Hessen in Alsfeld gefahren. Das war eine gute Idee, denn wir haben viele  Galloway Bekannte angetroffen und schöne, sowie nette Gespräche gehabt.
 Aber auch das Gefühl einfach zusammen zu sein war sehr schön.

28


25.01.2018

Dieser Bericht war heute in der Zeitung

25


 22.01.2018

Hab Sonne im Herzen...

Hab Sonne im Herzen,
ob’s stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit ...
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang ...
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!

Hab ein Wort auch für andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut lässt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,‘
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!

Cäsar Flaischlen (1864-1920)

 

22

 


21.01.2018

Gestern haben wir nochmal geübt mit Kamaro vom Kronenhof.
Er musste angebunden in der Box stehen und dann von Stephie sich über den Hof führen lassen.
Bei der Gelegenheit haben wir gleich alle Bullen
( Karuso,Obelix,Nepomuk,Nesquik und Okan) 
ans Halfter genommen, angebunden und gebürstet.
Es war einiges los im Stall. Gute Übung für Kamaro. 
Nesquik und Nepomuk hat Stephie dann auch noch einmal in das sich führen lassen Training genommen. Hat gut geklappt, Nepomuk wollte ab und zu seinen Kopf durchsetzen, kam damit aber nicht durch.


21

 

 


20.01.2018

Ohne großen Schaden bei uns anzurichten ist Sturm Frederike an uns vorbeigezogen.
Gott sei Dank!!
Wenn ich so andere Bilder zu sehen bekommen habe, muss man sehr froh darüber sein.
Nun starten wir ins Wochenende ...

20


17.01.2018

Dieses Wetter .........
Nun sind unsere Weiden wieder alle unter Wasser,
denn es regnete die letzten Tage wieder und  die  ganze letzte Nacht non stop.
Alles vorbei mit abgetrocknet.
Man muss direkt aufpassen , daß man keine Depression bekommt.
Auf Dauer ist es gar nicht so einfach es sich im Gemüt immer sonnig zu machen.

Aber was erzähle ich........

Unsere Tiere halten tapfer durch, was bleibt auch anderes übrig.
Allen geht es gut, das ist die Hauptsache

Diese Tage müssen wir Fanggitter aufstellen, da unsere Tiere für Verden auf verschiedenen Flächen stehen. Luna und Lilie. Es wird noch spannend werden mit Lilie, da sie sobald Fanggitter stehen , kein Intersse hat da rein zu gehen, und wenn sie endliche drin ist, da wir sie überlistet haben, das liebste Tier ist um es ans Halfter zu nehmen.
Am 29.01.2018 ist Blutabnahmen für Verden.

Nun hoffen wir alle , das Besserung naht ...

heute schenke ich euch allen etwas Freude mit Blumen
....Was für eine Farbenpracht.....

17

 


13.01.2018

Ganz still zuweilen wie ein Traum

Ganz still zuweilen wie ein Traum
klingt in dir auf ein fernes Lied...
Du weißt nicht, wie es plötzlich kam,
du weißt nicht, was es von dir will...
und wie ein Traum ganz leis und still
verklingt es wieder, wie es kam...

Wie plötzlich mitten im Gewühl
der Straße, mitten oft im Winter
ein Hauch von Rosen dich umweht,
wie oder dann und wann ein Bild
aus längst vergessenen Kindertagen
mit fragenden Augen vor dir steht...

Ganz still und leise, wie ein Traum...
Du weißt nicht, wie es plötzlich kam,
du weißt nicht, was es von dir will,
und wie ein Traum ganz leis und still
verblasst es wieder, wie es kam.

Cäsar Flaischlen (1864-1920)

 

13

 

 

 


12.01.2018

heute ist ein interessanter Artikel in der OV über eine Informationsveranstaltun

12


11.01.2018

Heute habe ich mal Bilder gemacht
hier einen Eindruck


Sikara,Lulu,Ottilie,Ocka,Olea,Deborah,Symphonie,Djuna,Onna

Luna, Cataleya,Saga und Skarlin

Kazan, Dinky, Djamila,Alis und Sahar
Ava, Lykke,Cassia und Dori

10.01.2018

Momentan ist es ruhig bei uns.
Dadurch , daß es gefroren hat und wir viel Wind hatten
 sind die Weiden nicht mehr ganz so matsch. Der Boden ist gefroren und somit sehr uneben für die Tiere. Sie überlegen sich dreimal ob sie gehen oder nicht.
Gestern waren sogar teilweise die Tränken gefroren. Aber im laufe des Tages wurde es dann ja wieder wärmer.
Gestern Abend hat es dann leider wieder leicht geregnet, mal sehen was mich gleich erwartet .

Froh zu sein bedarf es wenig
und wer froh ist
ist ein König

in diesem Sinne einen schönen Tag

 

10

 

 

 

 

 

 

 

 

 


08.01.2018

und weiter gehts mit Sonnenschein....
Wir sind dankbar und freuen uns.

 

8


07.01.2018

Heute ist es traumhaft schön. Die Sonne scheint und der Himmel ist blau.
Da haben wir gleich die Gelegenheit genutzt ein Fotoschooting mit
Kamaro vom Kronenhof ( Auktionsbulle für Verden) zu machen.
Er wurde durchgepustet mit dem Fön, was er sehr schön fand, und durchgekämmt und los nach draußen ging es.
Hier das Ergebnis

 

7

 

7

 


05.01.2018

Heute morgen war es nicht am regnen.
Welch eine Freude. 
Die Tiere konnten mal wieder trocken werden.

Da habe ích gleich die Gelegenheit genutzt ,
Otttilie, Ocka, Deborah und Olea 
durch zu bürsten.
Sie fanden es Toll !!!
Ebenfalls unsere Bullen
Nepomuk, Obelix, Kamaro und Karuso habe ich durchgebürstet.
Von Nepomuk bekam ich dann noch ein Küßchen;
was will man mehr

morgen kommen die 3 heiligen Könige
wir wünschen euch ein schönes Wochenende

5

 


03.01.2018

Ich denke das das Ende von 2017 und der Anfang  von 2018 in die Geschichte von uns Gallowayzüchter eingehen wird. Denn wir alle habe seit Monaten mit Wasser zu kämpfen und es ist kein Ende in  Sicht.
Heute Nacht hat es mal wieder non stop geregnet und heute fast den ganzen Tag.
Dazu kommen Sturm und Windböen und es wurde überhaupt nicht wirklich hell.
 Als ich heute unterwegs auf den Weiden war, hat es sogar geblitzt und gedonnert und es fing an zu hageln.
Richtig gruselig war das.
Denn so ein Blitz im Dezember ist doch sehr ungewöhnlich
Auf unseren Weiden sind mittlerweile Seen und alles ist durchgemascht. Aber was erzähle ich , wir alle haben das Gleiche durchzustehen.
Jeden morgen wird die Runde gemacht und doppelt und dreifach geschaut ob auch ja alles für unsere Tiere da ist.
Damit sie in guter Kondition bleiben um dieses Wetter aushalten zu können.

 

3


 

 


01.01.2018

Wir wünschen einen guten Start in ein neues Jahr.
Gesundheit, Glück ,Freude und viel Zuchterfolge.

Wir sind gespannt was da alles so kommt.....
und los gehts.......

1

(Januar 2016)

 


 
 
Counter