News-Juli-September 2019 - gallowayzucht-kronenhof.de

SEPTEMBER


21.09.2019

Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen.
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
im warmen Golde fließen

(Eduard Mörike)

16

habe teilweise neue Bilder bei Dun und Black Kälber

Allen HP Besuchern wünschen wir ein schönes Wochenende

16

 


20.09.2019

Diese Woche sind die kleinen Weiden für den Winter hergerichtet, Weidezelte und Raufen sauber gemacht.
Die eine Fläche ist jetzt ebenfalls fertig eingezäunt.
So langsam ist ein Ende in Sicht, was die große Weidenarbeit betrifft.
Kleine gibt es ja immer.
Unseren Gallys geht es soweit gut.
Die Heuballen in den Raufen werden gerne angenommen und Leckschalen und Steine haben wir auch neu verteilt,
sie haben sich gefreut.
Wir alle genießen diese Tage nochmal den Sonnenschein und die etwas wärmeren Temperaturen.

16

 


16.09.2019

Am 12. September ist unser letztes Kalb in diesem Jahr geboren.
Bueno ein Bullenkälbchen von Dinky und Beethoven.
Kuh und Kalb waren bis heute im großen Stall.  
Da die Fläche so groß ist und wir gleich schon am ersten Tag das Kalb gesucht hatten.
Mama hat mitgesucht.
Im Stall konnten die Beiden es sich gemütlich machen ohne Aufregung;
wo befindet sich das Kalb.
Heute morgen habe ich die Beiden rausgelassen.
Da sprang und lief Bueno freudig um Mama herum.

16

16

Am Samstag wurde eine Weide noch gemulcht
damit zum Herbst alles wieder Top ist.

16

sieht immer wieder schön aus.

Übrigens Lilie geht es auch schon wieder besser.
Wir sind sehr froh!!!


10.09.2019

Gestern haben wir Nachricht von Kimba bekommen
Kimba hat in Usingen gewonnen.
Von 9 Bullen ist er Siegerbulle geworden:

10

Herzlichen Glückwunsch !!!
Wir freuen uns mit
viele liebe Grüße!!!

Bei uns geht das Alltagsgeschehen weiter.
Ein Weideschuppen wurde entsorgt, da er schief stand und die Gefahr bestand das er insich zusammen fällt.

10

10

10

Nun ist er weg...
Jetzt
muss noch eingezäunt werden und dann schauen wir mal weiter...

Heute haben unsere 3 Bullen die neu eingezogene Weide bezogen. Sieht schon gut aus . Eine Augenweide.

10

Nun hat Lilie sich auch noch am Hinterbein verletzt.
Mittlerweile 4 Tiere. Es sind die Kaninchenlöcher:
Aber wir denken , daß es auch nach einigen Tagen wieder besser gehen wir.  Wir hoffen es .


09.09.2019

Wir hatten gestern 08.09.2019
 einen schönen Tag in Vechta auf dem Stoppelmarktgelände zuammen mit allen
Fleischrinder Austellern erlebt.
Es war eine schöne Veranstaltung.

Unsere Tiere die mit waren;
Beethoven, Sahar mit Samy , und Salsa.
Sie haben alles toll mitgemacht.

Theo Dwertmann war auch da
 er hatte eine 
Kuh mit Kalb und eine Färse dabei.

Das Wetter war perfekt! Sonnenschein und blauer Himmel.
8000 Besucher waren gekommen, stand heute in der OV Zeitung.

Als alle anwesenden Fleischrinder im Ring vorgestellt wurden, hatten wir viel Publikum. So soll es sein....
Es waren Blonde D`Aquitaine, Charolais, Angus, Limousin, Englisch Longhorn, Aubrac, Herford , Pinzgauer und Galloway`s da.

hier warten bis wir in Ring aufgerufen werden..

10

Nun aber von Beginn an.
Am Morgen gegen 7.00 Uhr sind wir losgefahren um unsere Tiere zu verladen, noch schnell einmal durchföhnen und bürsten
und dann auf den Hänger.
Es war für uns kein weiter Weg. Gegen 8.00 Uhr sind wir angekommen und haben unsere Tiere in die Gitterboxen geführt und mit Wasser und Futter versorgt.

 10

10

10

10

Nun hatten wir Zeit bis 14.00 Uhr und konnten ganz entspannt die Ausstellung genießen und Unterhaltungen führen.

Gegen 8.30 Uhr kamen Jan und Wiebke mit Lena an.
Da sind wir im Festzelt erstmal frühstücken gewesen. 
Bei dieser Tiervorstellung müssen alle Tiere gleichzeitig in Ring deshalb braucht man genügend Vorführer.
Vielen Dank an dieser Stelle nochmal .
War schön mit euch.

10

gegen 13.30 Uhr fingen wir an unsere Tiere nochmal zu bürsten und sauber zu machen

10

10

 und dann ging es auch schon los in Ring.

10

Sahar mit ihrem Kuhkalb Samy kam noch mit in die Auswahl für die Miss Vechta.

 10
Gewonnen hat dann die Angus Kuh mit Kalb
von Franz Meyer aus Sierhausen bei Damme.

 Beethoven wurde ebenfalls noch aufgerufen in die Endrunde zur Wahl des Mister Vechta sich zu präsentieren.
Da hat dann aber ganz klar der Charolais Bulle "Majestät" von Rainer Moormann gewonnen. Wir haben uns mit ihm gefreut,
was für ein Prachtbulle....
das Bild ist aus der heutigen OV Zeitung

10 

gegen 16.00 Uhr sind wir wieder nach hause gefahren und haben unsere Tiere auf die jeweiligen Weiden entlassen.
Sie waren froh wieder frei zu sein....

 


02.09.2019

Dieses Wochenende haben wir Nancy mit ihrem Kalb Baghira und Olea mit ihrem Kalb Kele auf eine andere Weide gefahren, da in Quakenbrück der See sogut wie leer ist.

Auf der Weide wo unsere Jungbullen Bingo, Kenan und Keanu laufen ist ein Baum umgestürzt, da er von innen hohl war.
Die Drei finden das Toll....

2

hier noch ein neues Bild von unsere Onna
Sieht sie nicht hübsch aus....??

2


01.09.2019

Der September     

Das ist ein Abschied mit Standarten
aus Pflaumenblau und Apfelgrün.
Goldlack und Astern flaggt der Garten,
und tausend Königskerzen glühn.

Das ist ein Abschied mit Posaunen,
mit Erntedank und Bauernball.
Kuhglockenläutend ziehn die braunen
und bunten Herden in den Stall.

Das ist ein Abschied mit Gerüchen
aus einer fast vergessenen Welt.
Mus und Gelee kocht in den Küchen.
Kartoffelfeuer qualmt im Feld.

Das ist ein Abschied mit Getümmel,
mit Huhn am Spieß und Bier im Krug.
Luftschaukeln möchten in den Himmel.
Doch sind sie wohl nicht fromm genug.

Die Stare gehen auf die Reise.
Altweibersommer weht im Wind.
Das ist ein Abschied laut und leise.
Die Karussells drehn sich im Kreise.
Und was vorüber schien, beginnt.

(Erich Kästner)

1



AUGUST

 


28.08.2019

Nun sind es 3 Tage her, seid das Stammtischtreffen war.
Und ich hatte noch keine Zeit gefunden zu berichten.

Ein schöner Tag war es, und wir denken daß es allen gefallen hat.
Wir hatten große Freude, daß soviele den Weg auf sich genommen haben um uns zu besuchen.
 
Das Wetter war Klasse, das Essen hat geschmeckt und unsere Tiere waren wie immer gut drauf.
Eben extensiv gehalten und intensiv betreut

28

Bilder dazu bei
Stammtischreffen 25.08.19 zu sehen.

Gleich am nächsten Tag wurden die Tiere wieder hin und her gefahren bis alle wieder da waren wo sie stehen sollen.
Nun ist alles wieder Alltag....

In der Zwischenzeit haben wir wieder Grüße von Poirot bekommen.
Vielen lieben Dank und herzliche Grüße an die Besitzer.

28

Gestern wurde noch eine Weide neu eingezäunt.
Nun sieht sie wieder so richtig schön aus
und ist sicher für unsere Tiere.
Sie können wieder einziehen....

28

28

und unserer Lulu geht es Gott sei Dank auch wieder gut.
Am Dienstag fuhren wir die Beiden wieder in die Gruppe nach Kroge.
Hier noch ein Bild als sie mit ihrem Kuhkalb Liv alleine stand

28


 


21.08.2019

Leider hat sich nun auch noch Lulu ihr hinteres Bein verletzt. Mittlerweile 3 Tiere , sowas hatten wir auch noch nie.
Auch sie ist nun mit ihrem Kalb Liv alleine auf einer Weide wo sie sich ausruhen kann und keine weiten Wege zu Wasser und Fressen hat. Kazan und Ocka geht es schon wieder besser, sie humpeln fast nicht mehr. Trotzdem sollen sie noch Ruhe und kurze Wege haben.
Zeit bringt Heilung...

Nun hoffen wir das Beste....

Ansonsten haben wir viel Regen gehabt und nun scheint die Sonne . Das hilf natürlich beim Wachsen. Die vertrockneten Flächen sehen schon wieder etwas grün aus. Die Tiere freuen sich und wir auch.

Noch 3 Tage dann ist Stammtischtreffen... es gibt noch einiges zu tun.
50 Personen haben sich angemeldet. Wir freuen uns und werden berichten...
Also nicht wundern, wenn erst nächste Woche wieder
Neuigkeiten geschrieben werden

16

 

 


16.08.2019

Ohje.....wie die Zeit vergeht!!!
So manch einer denkt sich bestimmt , was ist beim Kronenhof los????

Nun ja, eigentlich ist es sehr ruhig bei uns, bis auf den täglichen Kram den wir zu tun haben. Mal Fanggitter von A nach B
Nach wie vor Wasser fahren, schauen daß alle Raufen bestückt sind und die Tiere gut im Blick haben.

Leider haben sich Kazan und Ocka in Kroge am Bein verletzt.
Beide humpeln.
 Wir haben die Beiden aus Kroge weggeholt auf eine Weide wo die Wege sehr kurz zum Wasser und der Raufe sind, damit sie so wenig wie möglich ihr Bein belasten müssen. Wir sind sehr besorgt und hoffen, daß alles wieder gut wird.
Drückt uns und den Beiden die Daumen, das alles wieder gut wird.

Achja immer wieder diese unschönen Überraschungen...

Ansonsten stecken wir bereits in den Vorbereitungen für das Stammtischtreffen am 25.08.2019.

Das sind so die Neuigkeiten die es zu berichten gab.
wir wünschen allen HP Besuchern
ein schönes Wochenende....

aus unserem Archiv 2009

16

 

 


04.08.2019

Gestern haben unsere 3 Jungbullen Kenan , Keanu und Bingo ein sich führen lassen Trainig erhalten

04

 und danach  Nasenringe eingezogen bekommen.
Alles hat gut geklappt und heute wuden sie wieder
auf die Weide entlassen, worüber sie sich natürlich freuten.

Dann haben wir noch Grüße von Obelix bekommen und ein Bild von einer seiner Nachkommen

04

liebe Grüße an dieser Stelle und Danke für das Bild...


02.08.2019

Hier einen Bericht aus dem
NABU Heft "Natuschutz heute" Sommer 2019

15

15


01.08.2019

Der August        

Nun hebt das Jahr die Sense hoch
und mäht die Sommertage wie ein Bauer.
Wer sät, muß mähen.
Und wer mäht, muß säen.
Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.

Stockrosen stehen hinterm Zaun
in ihren alten, brüchigseidnen Trachten.
Die Sonnenblumen, üppig, blond und braun,
mit Schleiern vorm Gesicht, schaun aus wie Frau'n,
die eine Reise in die Hauptstadt machten.

Wann reisten sie? Bei Tage kaum.
Stets leuchteten sie golden am Stakete.
Wann reisten sie? Vielleicht im Traum?
Nachts, als der Duft vom Lindenbaum
an ihnen abschiedssüß vorüberwehte?

In Büchern liest man groß und breit,
selbst das Unendliche sei nicht unendlich.
Man dreht und wendet Raum und Zeit.
Man ist gescheiter als gescheit, -
das Unverständliche bleibt unverständlich.

Ein Erntewagen schwankt durchs Feld.
Im Garten riecht's nach Minze und Kamille.
Man sieht die Hitze. Und man hört die Stille.
Wie klein ist heut die ganze Welt!
Wie groß und grenzenlos ist die Idylle ...

Nichts bleibt, mein Herz. Bals sagt der Tag Gutnacht.
Sternschnuppen fallen dann, silbern und sacht,
ins Irgendwo, wie Tränen ohne Trauer.
Dann wünsche Deinen Wunsch, doch gib gut acht!
Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.

(Erich Kästner)

 

(schweizer Nationaltag )

15

 

 

 


JULI


31.07.2019

Gestern mussten wir 3 Weidepfähle setzen da die Alten morsch waren und bereits schon umgekippt waren.
Schweißtreibende Arbeit...

15

15

Dabei hatten wie Zuschauer
unsere Färsen
Sie sind neugierig und mussten schauen was wir da denn so machen....

15

Ansonsten ist hier immer das Gleiche
wir warten auf Regen...

und wir sind am letzten Tag im Juli angekommen


29.07.2019

So sieht der Sommer 2019 im Juli aus

15

so gut wie alles ist Steppenlandschaft.
Wir haben Nur noch vereinzelte Flächen wo es noch grün ist.
Deshalb sind bei allen unseren Flächen wo die Tiere laufen
 die Raufen voll.

Aber wir wundern uns wie gut die Tiere mit der Hitze
umgehen können.
Man macht sich ja doch so seine Sorgen. 

Aber alles gut.....

Nun geht der Juli auch dem Ende zu.
Wie die Zeit vergeht.

Unsere Dinky muss ja noch kalben.
Ist bestimmt nicht so toll bei der Hitze tragend zu sein.
Aber es geht ihr gut.

Auch sind wir wie sicherlich noch viele andere Züchterkollegen am täglichen Wasser fahren. Mal wieder sind wir froh unseren Brunnen zu hause zu haben welchen wir vor Jahren gebohrt haben.
Er hat uns bis jetzt noch nicht im Stich gelassen,
mal hoffen daß es so bleibt..

15

Vor einiger Zeit habe ich unsere Schneeflocke mal wieder besucht.
Es geht ihr hervorragend, mittlerweile wird dort alles aufgemischt durch einen Schäferhund Welpe, welcher gerne spielt und sehr neugierig ist.
Mascha ist total niedlich....

15

Nun hoffen wir auf Regen......

Wir wünschen euch allen einen guten Wochenstart

15

 


22.07.2019

Das Wochenende beinhaltete bei uns, sich um die Wasserpumpe zu kümmern. Irgenwie ist da der Wurm drin. Es läuft nicht so wie es soll....
Aber immerhin konnten wir schon mal das Wasserfass wieder voll bekommen.

Es hat bei uns geregnet was für ein Segen.
Endlich mal... zwar nicht lange und auch nicht ganz viel aber immerhin etwas Wasser von oben...

Ansonsten gibt es nichts Neues zu berichten , alle Tiere sind wohl auf und haben sich über das gebrachte Futter gefreut.

 

15

 


20.07.2019

Nun ist es mal wieder so weit!!!
Der Brunnen auf der einen Weide wo jetzt unsere 7 Färsen laufen ist leer. Dann hat gestern unsere Pumpe zu Hause auch noch den Geist aufgegeben, sodaß wir gestern erst mal Stadtwasser nehmen mussten
um das Wasserfass zu füllen.
Heute wird eine neue Pumpe besorgt.

Es ist so unendlich trocken bei uns, aber was erzähle ich.
Alle werden diese Sorgen haben.
Heute werden wir die Futterraufen mal wieder füllen damit genug Futterangebot da ist. Auf den Weiden sieht es karg aus.

Unseren Tieren geht es soweit gut.
Beethoven läuft wieder in der Herde mit und Lykke kam in die Kuhgruppe in der  Kazan vom Sonnenof ist.

Wir wünschen euch allen einen schönen Samstag

15


15.07.2019

Samstag den 13.07.2019 sind wir um 3.00 Uhr aufgestanden. Es wurden noch 2 Kaffeekannen Kaffee gekocht für unser Tarmstedter Galloway-Züchter Frühstück.
Um 4.00 Uhr fuhren wir mit 2 Autos zur Scheune los wo die beiden Hänger standen, diese wurden angehängt und weiter ging es zum Stall.
Da haben wir unsere 6 gemeldeten Tiere aufgeladen und los ging es.
Die Autobahn war um diese Uhrezit sogut wie frei und wir hatten ein zügiges Vorankommen. Ankunft in Tarmstedt war 6.35 Uhr.
Perfekt, da um diese Uhrzeit alles noch etwas ruhig zugeht.
Für die Tiere sowie für Mensch sehr angenehm.
Als erstes wurden die Tiere mit Wasser und Futter versorgt.
Und die Stallung füllte sich zunehmend.
Auch in diesem Jahr gab es leider wieder unschöne Vorfälle.
2 Tiere "Blonde Aquitaine" sind ausgebrochen von der Anbindestange, das eine Tier hatte gleich die ganze Stange im Schlepptau und war dadurch wirklich eine Gefahr.
Was da genauer noch alles geschah wissen wir nicht. Es hieß nur irgendwann das sie eingefangen wären und auf dem Weg nach Hause.

gegen 8.00/8.30 Uhr wurde gefrühstückt..

und dann die Tiere vorbereitet für den Ring

Beethoven kam gleich in die erste Runde mit noch 2 Bullen
und kam auf den 1 A Platz . Nun musste er an der Bande warten bis alle Bullen gerichtet waren um dann nochmal bei der Endauswahl mit reinzugehen.

Als es dann soweit war ist er 
Landessieger 2019
geworden.
Die Freude war groß im Team Kronenhof. 

15

Auch unsere Lykke hat uns große Freude bereitet denn sie ist
Landessiegerfärse 2019
geworden.

Alle weiteren Tiere die mit waren können sie bei Erfolgen sehen.

Der Tag war lang. Gegen 16.30 Uhr fuhren wir von Tarmstedt wieder Richtung Heimat als ich einen Anruf von Carsten bekam, er fuhr direkt hinter uns, daß mein Hänger einen platten Reifen hätte.
Wir sind bei der nächsten Parkplatzmöglichkeit rausgefahren. Die war gottsei Dank groß, so daß 3 Autos mit Hänger Platz hatten.
Nun hatten wir das Glück im Unglück , daß unser Bulle Poirot vom Kronenhof an diesem Tag abgeholt wurde und die Familie auch mit Hänger in Tarmstedt war und mit uns zur gleichen Zeit losfuhr aus Tarmstedt.
So konnten wir die Tiere auf meinem Hänger umladen, den kaputten Reifen abmontieren und nur mit 3 Reifen am Hänger nach Hause fahren.
Nun fuhren wir im Konvoi Richtung Heimat.
Gegen 18.30 Uhr kamen wir an der Weide an wo Poirot lief. Da haben wir ihn in die Fanggitter gerufen und angebunden.
Dann die Färsen abgeladen und ihn auf den Hänger seiner neuen Besitzter geführt.

Gegen 22.15 Uhr erhielten wir dann eine Nachricht das die Familie mit Poirot gut zu Hause angekommen ist.
Und am nächsten Tag diese Bilder

Er hat ein tolles neues zu Hause bekommen mit Familien Anschluß.
Vielen lieben herzlichen Dank an die neuen Besitzer
für eure große Hilfe.
Wir wünschen euch mit ihm viel Freude und Erfolg in der Zucht.
Liebe Grüße und bis ganz bald mal


11.07.2019

So nun naht Tarmstedt. Übermorgen geht es los!!!
Morgen werden alle noch gewaschen und hübsch gemacht.
Und dann schauen wir mal.....
Wer Lust hat .. Am Samstag in Tarmstedt.

Natürlich ist es wie immer. Gestern hatten wir das Pech daß der Hänger  nicht richtig eingehakt war ,losgefahren wurde und dann Stecker rausgerissen.
Nun ist die Autosteckdose defekt. KEIN LICHT MEHR!!
Aber mal wieder sind wir so dankbar, daß wir einen sehr flexiblen Landmaschinenmechaniker in unserer Nähe haben der nun eine Steckdose per Eilsendung heute Nachmittag bekommt und alles wieder reparieren kann.
Glück gehabt....

Poirot vom Kronenhof

01


08.07.2019

Am Freitag haben wir noch Heuballen bekommen und gleich in Unterstand verräumt, damit es schön trochen lagert.

Am Samstag haben wir in Kroge neues Futter in die Raufen gebracht, da es da wirklich sehr karg ist.
Ebenfalls haben wir die Weiden aufgemacht welche gemäht wurden für Heu/ Silageballen. Denn man staune es sind schon wieder grüne Spitzen zu sehen.
Gestern bei der täglichen Kontrolle konnten wir sehen, daß die Tiere satt ud sehr zufrieden waren.

Diese Woche bekommen wir noch Strohballen und dann haben wir so ziemlich alles voreinander was das Futter betrifft.

Es fallen nun wieder Arbeiten des Ausmähen am Zaun entlang an, da auch das trotz Trockenheit wuchert.

Wir haben bei der Blutentnahme am 01.07.2019 bei Beethoven gleich eine Blutprobe für die Tibiale Hemimelie mitgemacht und freuen uns darüber daß das Ergebnis
homozygot free  
lautet.

Wir wünschen allen HP Besuchern.......

01

 


01.07.2019

Gestern war Blutabnahme für Tarmstedt.
Alles hat gut geklappt.
Bei der Gelgenheit wurde gleich nochmal das sich Führen lassen trainiert. Auch Sahar mit ihrem Kalb Samy.
Nach einem intensiven Training am Samstag, hat Samy schnell begriffen was wir wollen.
Nun klappt es schon sehr gut.
Wir sind zufrieden.

warten auf Tierarzt

01

üben mit Beethoven .

01

Dann mussten wir noch Wasser zu einer Fläche bringen , da dort die Pumpe ihren Geist aufgegeben hat.
Heute wird sie wieder repariert, in der Hoffnung
das es nicht allzu schwierig wird.


 
 
Counter